Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Ahrweiler: Lübecks Feuerwehrchef übernimmt Einsatzleitung

Lübeck: Archiv - 25.07.2021, 14.59 Uhr: Am Sonntag wurde das erste Einsatzkontingent aus Schleswig-Holstein im Katastrophengebiet in Rheinland-Pfalz sukzessive gegen neue Kräfte ausgetauscht. Die Einsatzleitung übernimmt Lübecks Feuerwehrchef Thomas Köstler. Entgegen einigen Berichten sind die Schleswig-Holsteiner von der Anerkennung der Einheimischen positiv überrascht.

Bild ergänzt Text

Die ersten Einheiten hatten sich bereits am Samstag auf den Weg nach Ahrweiler gemacht, wo der Mobile Führungsstab Schleswig-Holstein aktuell einen eigenen Einsatzabschnitt eigenverantwortlich bearbeitet. Am frühen Sonntagmorgen kamen erste Einheiten im Einsatzgebiet an. Aktuell werden die neuen Kräfte eingewiesen. Neuer Einsatzleiter ist jetzt Thomas Köstler, Amtsleiter der BF Lübeck. Er löst Marc Kutyniok (Berufsfeuerwehr Neumünster) ab.

Ein großes Aufgabenfeld ist nach wie vor die Versorgung der Bevölkerung mit Frischwasser. Dafür sind die Dekon-P-Einheiten zuständig. Björn Broers vom Löschzug Gefahrgut des Kreises Segeberg ist dort tätig. "Alle hier eingesetzten LZ-G verstehen sich als eine Einheit und leben das auch so", beschreibt er den Teamgeist. "Alle vier Dekon-P sollten schnellstmöglich echtes Trinkwasser und kein Brauchwasser in das Einsatzgebiet bringen. Wir sind dann nach Schuld gefahren und haben dort das Wasser in bereitstehende Behälter umgefüllt", so Broers. "Die Bilder, die man überall sieht, sind schon krass, aber live ist das Ausmaß der Zerstörung unvorstellbar."

Bild ergänzt Text

Beeindruckt zeigen sich die Kräfte von der Hilfsbereitschaft der Bürger. "In Adenau kam eine Bürgerin auf uns zu und fragt wie viele wir sind und kam wenig später mit einer Tüte vom Bäcker und schenkt uns allen ein Nusshörnchen und bedankt sich zehnmal dafür, dass wir da sind." Ein gleiches Bild wird aus dem Bereitstellungsraum Windhagen berichtet, wo man eigentlich gar nicht betroffen ist. Aber auch dort bringen die Bürger Kuchen und fragen, wie sie helfen können.

Das geht so weit, dass dem Instandsetzungszug des THW dringende Ersatzteile beschafft werden oder eine große Lkw-Waschstraße spontan dauerhaft zur Verfügung gestellt wird.

Lübecks Feuerwehrchef Thomas Köstler (2. von links) hat die Leitung der Hilfskräfte aus Schleswig-Holstein übernommen. Fotos: Landesfeuerwehrverband SH

Lübecks Feuerwehrchef Thomas Köstler (2. von links) hat die Leitung der Hilfskräfte aus Schleswig-Holstein übernommen. Fotos: Landesfeuerwehrverband SH


Text-Nummer: 146285   Autor: LFwV/red.   vom 25.07.2021 um 14.59 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.