Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Grüner Wahlkampf mit Robert Habeck

Lübeck: Archiv - 27.07.2021, 16.31 Uhr: Großer Tag für den Bundestagskandidaten Bruno Hönel. Direkt von der Spitze der Partei hatte sich aus dem Führungsduo Robert Habeck angemeldet, um im Rahmen seiner Küsten-Sommertour dem Lübecker Kandidaten ein wenig Rückenwind zu geben. Der hiesige Kandidat beeindruckte ihn am Montagabend mit einer politischen Rede in der Lübecker Freilichtbühne allerdings dermaßen, dass die Anerkennung dafür am Folgetag in Travemünde noch nachwirkte.

Bild ergänzt Text

Habeck selbst hat seinen Schwerpunkt in seiner Lübecker Rede etwas überraschend mehr auf die langfristigen Perspektiven grüner Politik gelegt. Umgesteuert werden muss jetzt, betonte er immer wieder, deshalb sei die aktuelle Bundestagswahl eine außerordentlich wichtige Richtungswahl. Die Zeichen der Zeit müssen erkannt und es muss entsprechend gehandelt werden, sonst verpasst Deutschland den Anschluss an die aktuellen Trends. Effektive Klimapolitik spielt in diesem Zusammenhang eine große Rolle. Viel zu lange habe man sich darauf verlassen, dass alles nur so bleiben muss wie es ist. Weiter so zu handeln wäre fahrlässig und würde bedeuten, dass die Bundesrepublik in absehbarer Zeit auch technologisch nicht mehr mithalten kann.

Bild ergänzt Text
Gerda Blanke hatte sich extra die Fingernägel grün lackiert. Foto: Harald Denckmann

Am Folgetag auf dem Markt in Travemünde sammelte sich schnell ein zahlreiches Publikum, als Robert Habeck und Bruno Hönel sich dort anschickten, potenzielle Wähler zu erreichen. An prominenter Stelle, mit Priwallfähre, Passat und Lisa von Lübeck im Hintergrund setzte auch Robert Habeck einen anderen Akzent. Am Beispiel vom Umgang mit Munitionsaltlasten in der Ostsee, auch in der Lübecker Bucht, entwickelte er Perspektiven über nachhaltige und verantwortliche Umweltpolitik und beantwortete im Anschluss auch noch Publikumsfragen über CO₂ - Emissionshandel und spezielle Probleme einer nach grünen Vorstellungen orientierten Agrarpolitik.

Dann ging es weiter auf der Küstentour, die ihn am Dienstag noch an weitere Stationen in Ostholstein führen sollte.

Im Original-Ton hören Sie ein Interview von Harald Denckmann mit Robert Habeck.

Die zweite Station in Lübeck war für Robert Habeck am Fährplatz in Travemünde. Fotos: Karl Erhard Vögele

Die zweite Station in Lübeck war für Robert Habeck am Fährplatz in Travemünde. Fotos: Karl Erhard Vögele


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 146318   Autor: Harald Denckmann   vom 27.07.2021 um 16.31 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.