Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Gemeinnützige Lübeck

Vortrag zur Verfolgung Homosexueller in der NS-Zeit

Lübeck: Archiv - 29.07.2021, 11.44 Uhr: Christian Rathmer, Sozial- und Wirtschaftshistoriker, hält am Freitag, dem 30. Juli, von 18 bis 19.30 Uhr im St. Annen-Museum einen Vortrag mit dem Titel "Aber zusammenhalten müssen wir doch..". In diesem berichtet er über die Verfolgung homosexueller Männer durch die Nationalsozialisten. Er zeigt auf, dass ideologische Engstirnigkeit und Homophobie keine neuen Erscheinungen sind.

Die Nationalsozialisten verfolgten und schlossen eng definierte Gruppen aus der sogenannten "Volksgemeinschaft" aus. Insbesondere homosexuelle Männer standen dabei im Focus der Nazis. Diese wurden mithilfe eines aufwendigen Spitzelsystems ausfindig gemacht, schikaniert und schließlich in Gefängnissen und Konzentrationslagern eingesperrt. Rathmer zeichnet diese Geschichte der Homosexuellen in seinem Vortrag nach und zeigt das schwierige Unterfangen auf, nach Jahrzehnte langem Verdrängen, sich diesem Unrecht zu nähern.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 8 Euro, ermäßigt vier Euro und für Kinder 2,50 Euro. Die Teilnahme am Vortrag ist unter den aktuellen Corona-Regelungen möglich. Hygieneregeln wie Kontaktdatenerfassung, Maskenpflicht und Einhaltung des Mindestabstands müssen beachtet werden. Es empfiehlt sich, das Kontaktformular schon vorab online auf der Homepage des Museums auszufüllen. Teilnehmer benötigen aktuell beim Besuch der Veranstaltung keinen Negativtest, Impf- oder Genesungsnachweis.

Weitere Informationen unter www.st-annen-museum.de

Stolpersteine erinnern an das Schicksal von homosexuellen Lübeckern. Symbolbild: Archiv/JW

Stolpersteine erinnern an das Schicksal von homosexuellen Lübeckern. Symbolbild: Archiv/JW


Text-Nummer: 146329   Autor: Lübecker Museen   vom 29.07.2021 um 11.44 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.