Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Travejazz-Festival 2021: Vorverkauf startet

Lübeck: Archiv - 03.08.2021, 09.23 Uhr: Nach der coronabedingten Absage des Festivals im vergangenen Jahr hat der Countdown für die 7. Auflage des Lübecker Travejazz-Festivals vom 9. bis zum 12. September 2021 begonnen. Heute startet der Vorverkauf. In diesem Jahr wird nach der Premiere in 2016 zum sechsten Mal der Lübecker Jazzpreis verliehen, gefolgt vom Preisträgerkonzert. Alle Konzerte am Samstagnachmittag sind kostenfrei. Hier widmen die Veranstalter auch in diesem Jahr dem Jazz-Nachwuchs einen ganzen Konzertblock.

Das vielzitierte Bonmot von Frank Zappa: "Jazz is not dead, it just smells funny" dürfte jedem Jazzfan geläufig sein. Der Großmeister des Anarcho-Rock traf vor fünfzig jahren den Nagel auf den Kopf, als er mit diesem kurzen Ausspruch die eigentliche Essenz des Jazz charakterisierte. Es gibt neben dem Jazz wohl kaum eine andere Musik, die es dermaßen gut verstanden hat, nahezu alle vielgestaltigen musikalischen Idiomen der Welt in sich zu vereinen und dabei ganz sie selbst zu bleiben und Freude zu bereiten.

Das Travejazz-Festival gibt in jedem Jahr jungen, aufstrebenden Musikern und Bands einen breiten Platz in seinem Programm. 2021 wird Newcomern am Samstagnachmittag gleich ein ganzer Konzertblock gewidmet. Mit "Destinesia", dem Quartett "Soulcrane" des Trompeters Matthias Schwengler und dem "Matti Klein Soul Trio"" präsentieren sich drei absolut vielversprechende Formationen, die alle gerade am Anfang einer vielversprechenden Karriere stehen. Diese Konzerte haben freien Eintritt.

Bild ergänzt TextMit dabei: Wanubalé. Foto: Andrea Oster.

Hinzu kommt das Konzert des noch unbekannten Preisträgers des Lübecker Jazzpreises, einem Förderpreis, der nach einem Fachjuryentscheid vom Jazzpool Lübeck e.V. Lübeck in Zusammenarbeit mit den Preisstiftern Björn Engholm und Frank-Thomas Gaulin vergeben wird. "Diesen vielversprechenden Musiker einmal eine große Bühne bieten zu können, ist uns ein wirkliches Anliegen", so Thorsten Hingst, künstlerischer Leiter des Travejazz Festivals.

Mit Stolz erfüllt die Veranstalter die Verpflichtung der Jazzgitarren-Legende Philip Catherine, der mit dem Pianisten Nicola Andrioli und dem Bassisten Sven Faller ein Trio bilden wird, das Catherine extra für das Festival zusammengestellt hat.

Hingst: "Der 78-jährige Ausnahmekünstler zählt bereits seit den frühen 70er Jahren zu den wenigen europäischen Jazzmusikern, die es dauerhaft zu Weltgeltung gebracht haben und für den kreativer Stilstand nie eine Option war." Zu sehen und zu hören sind "Catherine, Andrioli und Faller" am Sonnabend um 20.30 Uhr.

Weitere Höhepunkte des Travejazz-Festivals 2021 sind die Konzerte des Soul Trio von ex-Mo'Blow-Pianist Matti Klein und von Jan Delay-Schlagzeuger Jost Nickel und Band, sowie der Auftritt der jungen Berliner Großformation Wanubalé, die ihrem Jazz auf ganz selbstverständliche und sinnspendende Weise sowohl afrikanische Klangfarben als auch Elemente elektronischer Musik beizumischen versteht.

Traditionen des Travejazz-Festivals sind – auch in 2021 - das Eröffnungskonzert am Donnerstagabend im "LiveCV" (CVJM Lübeck e.V., Große Petersgrube), in diesem Jahr mit den LiveCV-Allstars, das Night Jazz-Konzert in St. Petri, in diesem Jahr mit dem Duo CLEO und David Grabowski, sowie einer Jazzmatinee am Sonntag in St. Jakobi, in diesem Jahr mit dem Saxophon-Quartett "Q4" und das St-Petri-Turmkonzert, das in diesem Jahr von Edgar Herzog und Florian Galow gestaltet wird.

Der Ticket-Vorverkauf beginnt am 3. August 2021. Das Travejazz-Festival wird ausgerichtet durch den Travejazz e.V. Die gesamte Organisation erfolgt ehrenamtlich.

Mehr Informationen unter www.travejazz.de

Ebenfalls dabei: Das Lisa Bassenge Trio. Foto: Dovile Sermokas.

Ebenfalls dabei: Das Lisa Bassenge Trio. Foto: Dovile Sermokas.


Text-Nummer: 146428   Autor: Travejazz   vom 03.08.2021 um 09.23 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.