Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

600.000 Tabletten: Staatsanwaltschaft ermittelt

Lübeck: Archiv - 04.08.2021, 11.22 Uhr: Bei einer, schon am 25. Juli 2021, durchgeführten Routinekontrolle stoppten Zollbeamte des Hauptzollamts Kiel auf dem Fährbahnhof Puttgarden einen Sprinter mit serbischem Kennzeichen. Der 41-jährige Fahrer gab an, von Kroatien kommend nach Schweden ausreisen zu wollen und händigte den Zöllnern einen CMR-Frachtbrief aus. Die Frage nach Waren, die Verboten und Beschränkungen unterliegen, verneinte er.

Auf der Ladefläche des Fahrzeugs stellten die Beamten eine Palette mit 10 Kartons fest, deren stichprobenweise Kontrolle in Blistern verpackte Tabletten verschiedener Hersteller zum Vorschein brachte. Die sich anschließe vollständige Prüfung der Kartons brachte 590.970 Stück, teilweise in "loser Schüttung", losen Blistern, Packungen oder Kartons verpackte, Tabletten zutage, die aufgrund ihrer enthaltenen Wirkstoffe alle dem Arzneimittelgesetz (AMG) und teilweise auch dem Betäubungsmittelgesetz (BtMG) unterliegen.

Gegen den Fahrer wurde wegen des Verdachts der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Den Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck auf Erlass eines Untersuchungshaftbefehls hat der Haftrichter am Amtsgericht Lübeck abgelehnt, weil ihm die Einlassung des Beschuldigten, er sei nur der Fahrer des Lieferwagens gewesen und habe keine Kenntnis von dem Inhalt der Kartons gehabt, glaubhaft erschien.

Die Ermittlungen des Zollfahndungsamts Hamburg - Dienstsitz Kiel- im Auftrag der Staatsanwaltschaft Lübeck dauern an.

Kontrolleinheiten des Hauptzollamts Kiel stellen auf dem Fahrbahnhof Puttgarden knapp 600.000 Tabletten sicher. Foto: HZA Kiel

Kontrolleinheiten des Hauptzollamts Kiel stellen auf dem Fahrbahnhof Puttgarden knapp 600.000 Tabletten sicher. Foto: HZA Kiel


Text-Nummer: 146465   Autor: HZA Kiel/Red.   vom 04.08.2021 um 11.22 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.