Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Lohnerhöhungen bei Hotels und Gastronomie

Schleswig-Holstein: Archiv - 09.08.2021, 14.40 Uhr: Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und Deutscher Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) haben sich in der letzten Woche auf neuen Lohn- und Gehaltstarifvertrag für die Beschäftigten der Branche in Schleswig-Holstein geeinigt.

Die rund 80.000 Beschäftigten der Gastronomie und Hotellerie sowie die Auszubildenden profitieren von einer Tarifeinigung, die am 3. August 2021 zwischen den Tarifparteien der Branche erzielt worden ist. Die Löhne und Gehälter steigen in den kommenden Jahren in drei Stufen: bereits am 1. September 2021 um 150 Euro, um weitere 125 Euro jeweils zu den Jahreswechseln 2021/2022 sowie 2022/2023. „Mit diesem Tarifabschluss ist es gelungen, den Beschäftigten nach der Pandemie eine bessere tarifliche und damit finanzielle Perspektive zu bieten“, so Finn Petersen, Verhandlungsführer und Vorsitzender des Landesbezirks Nord der Gewerkschaft NGG. „Hilfskräfte wie Facherbeiter werden diesen Tarifabschluss deutlich in ihrer Tasche merken.“

In der Gastronomie und Beherbungsbetrieben gibt es ab 1. September 150 Euro mehr Lohn. Foto: NGG/Archiv

In der Gastronomie und Beherbungsbetrieben gibt es ab 1. September 150 Euro mehr Lohn. Foto: NGG/Archiv


Text-Nummer: 146557   Autor: NGG   vom 09.08.2021 um 14.40 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.