Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Mülltrennung an Schulen ist ein Problem

Lübeck: Archiv - 18.08.2021, 21.20 Uhr: Laut der Gewerbeabfallverordnung sind Kunststoffe, Altpapier, Restabfall, Bioabfall und Glas getrennt zu entsorgen. Das klappt in den meisten Betrieben. In den Klassenzimmern der Lübecker Schulen gibt es aber nur einen Behälter für Restmüll. Und das wird vermutlich auch so bleiben.

Die Bürgerschaft hatte die Verwaltung vergangenes Jahr mit einem Bericht beauftragt: Wie sieht es mit der Mülltrennung in der Verwaltung aus? Die Antwort liegt jetzt vor. In der eigentlichen Verwaltung wird fleißig getrennt. Nur Glasflaschen müssen die Mitarbeiter selbst zum Container bringen. Auf Grund der geringen Menge lohnen keine eigenen Tonnen.

Anders sieht es in den Schulen aus. In den Klassenräumen wird nach wie vor kein Müll getrennt. Und das wird wohl auch so bleiben: Wenn zusätzlich pro Klassenraum jeweils ein Behälter für Bio-Abfall und für Kunststoffe aufgestellt wird, werden bei täglicher Leerung zusätzlich 819.000 Plastiktüten jährlich benötigt. "Dies sollte vor dem Hintergrund des Umweltaspektes und des Klimanotstandes in Lübeck vermieden werden", so die Stadtverwaltung. Und die zusätzlichen Müllbeutel würden 34.400 Euro im Jahr kosten. Dazu kommt die Entleerung. Die dauert pro Tonne 27 Sekunden. Das würde pro Jahr rund 250.000 Euro an Personalkosten verursachen.

An der Friedrich-List-Schule gibt es allerdings seit dem vergangenen Jahr einen Versuch: Es wurden 25 brandschutzsichere, mit der Feuerwehr abgestimmte, Müllbehälter für rund 28.500 Euro beschafft und in den Fluren aufgestellt. Ob sich das lohnt, ist noch unklar. Durch die Pandemie gab es bisher nur wenig Präsenz-Unterricht.

Die Mülltrennung ist in Haushalt selbstverständlich, aber nicht an Lübecks Schulen. Foto: JW/Archiv

Die Mülltrennung ist in Haushalt selbstverständlich, aber nicht an Lübecks Schulen. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 146764   Autor: VG   vom 18.08.2021 um 21.20 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.