Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübeck Cougars müssen in Hamburg ran

Lübeck: Archiv - 20.08.2021, 10.56 Uhr: Achter Spieltag in der GFL2 - der Saisonendspurt ist eingeläutet: Die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars müssen am Samstag (16 Uhr) bei den Hamburg Huskies ran. Die Cougars liegen mit zwei Siegen, vier Niederlagen und einem Unentschieden auf Platz fünf der Tabelle, die Huskies sind in diesem Jahr genau wie die Assindia Cardinals aus Essen noch sieglos und Tabellenletzter. Für Lübeck gilt es, eine Serie von zwei Pleiten in Serie zu durchbrechen.

Und die Hamburger hoffen ihrerseits endlich das erste Erfolgserlebnis der Saison feiern zu können.

Die Huskies müssen ohne ihren bisherigen Head Coach auskommen. Lars Trömmel gab nach der jüngsten 0:12-Niederlagen gegen die Solingen Paladins seinen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen bekannt. Defensive Coordinator Max Bräuer wird für den Rest der Saison als Interims-Headcoach fungieren. Seine Aufgabe ist schwierig: Mit durchschnittlich 10,3 erzielten Punkten stellen die Schlittenhunde aktuell die schwächste Offense der Liga, mit im Schnitt 34,8 kassierten Zählern ist auch die Defense Schlusslicht. Gegen keinen anderen Gegner spielten die Cougars in ihrer Geschichte häufiger: 27 Mal gabs das Duell in Pflichtspielen bereits. 16 Mal siegten die Cougars, 9 Mal die Huskies, 2 Mal trennten sich die Teams unentschieden.

Das Hinspiel konnten die Cougars mit 39:29 für sich entscheiden. Head Coach Mark Holtze: "Das Hamburg-Spiel müssen wir genauso konzentriert und gut vorbereitet angehen wie Rostock. Hamburg ist das Derby und Derbys haben immer eine besondere Dynamik." Offensive Lineman Niels Mälk steht nach einer Verletzung im Rostock-Spiel voraussichtlich nicht zur Verfügung, dafür könnten die wieder genesenen Alexander James Starcke (Defensive Line) und Eric Köhncke (Cornerback ) zurück in die Startformation rücken.

Das Hinspiel konnten die Cougars mit 39:29 für sich entscheiden. Foto: Bjarne Almstedt/HFR

Das Hinspiel konnten die Cougars mit 39:29 für sich entscheiden. Foto: Bjarne Almstedt/HFR


Text-Nummer: 146795   Autor: L. Cougars   vom 20.08.2021 um 10.56 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.