Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Von zu Hause abgehauen: Drei Mädchen aufgegriffen

Lübeck: Archiv - 20.08.2021, 12.03 Uhr: Am Donnerstag, 19. August, gegen 10 Uhr meldete sich ein verschüchtertes 11-jähriges Mädchen aus Bulgarien bei der Bundespolizei am Lübecker Bahnhof und bat um Hilfe. Da es anscheinend Probleme im Elternhaus gibt, wurde das Mädchen nach Sachverhaltsaufnahme dem Jugendamt Lübeck übergeben.

Es war nicht der einzige Falle in dieser Woche. Weil sie ohne Fahrkarten unterwegs waren, kontrollierten Bundespolizisten bereits am 17. August 2021 gegen 16.50 Uhr im Lübecker Hauptbahnhof zwei Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren. Bei der Überprüfung ihrer Personalien stellten die Beamten fest, dass die beiden gesucht werden. Sie waren einen Tag zuvor aus ihrem Elternhaus verschwunden. Nach Klärung des Sachverhalts wurden die Erziehungsberechtigten der Mädchen verständigt, die sie anschließend wohlbehalten von der Dienststelle der Bundespolizei abholen konnten.

Die Bundespolizei entdeckte in dieser Woche drei Mädchen am Hauptbahnhof, die vom Zuhause abgehauen waren.

Die Bundespolizei entdeckte in dieser Woche drei Mädchen am Hauptbahnhof, die vom Zuhause abgehauen waren.


Text-Nummer: 146800   Autor: BPOL/red.   vom 20.08.2021 um 12.03 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.