Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Koberg Gespräch mit Arbeitsminister Hubertus Heil

Lübeck - Innenstadt: Großer Auftritt für den jungen SPD-Kandidaten Tim Klüssendorf. Diesmal bekam er Besuch aus der Hauptstadt und es war kein geringerer als Arbeitsminister Hubertus Heil, der ihn am Dienstagabend auf dem Lübecker Koberg unterstützte. Der Rahmen war gut gewählt.

Bild ergänzt Text

Hubertus Heil sprach am Rande des Komplimentegartens in einer sozialdemokratisch geprägten Pop-Up Lounge, und nahm zunächst einmal bei den Böhnings und bei Bundestagskollegin Gabi Hiller-Ohm Platz, um sich die Vorstellungsrede von Tim Klüssendorf, dem SPD-Direktkandidaten für den Wahlkreis 11, anzuhören. Anschließend verriet er, dass er bereits informiert wurde, wer dort kandidiert und war sichtlich erfreut über das persönliche Zusammentreffen. Passend zur Lokalität gab es dann auch entsprechende Komplimente für den jungen Kandidaten, der ihn sichtlich beeindruckte.

Bild ergänzt Text

Hubertus Heil berichtete anschließend aus seinem Arbeitsbereich, der schließlich zahlreiche Bürger direkt betrifft. Es ging dabei um Arbeitsbedingungen, Anerkennung für schwere Tätigkeit, die sich endlich auch einmal in anständigen Zahlen ausdrücken muss, Mindestlohn, soziale Absicherung und Kurzarbeit als wirksames Kriseninstrument.

Bild ergänzt Text

Anschließend stellte sich Hubertus Heil den Fragen der Lübecker, die im Laufe der Veranstaltung immer zahlreicher wurden. Dabei wurde er mit den riesigen Problemen der Solo-Selbständigen konfrontiert, die drohen, zwischen die Maschen aller Sicherungssysteme zu geraten. Auch eine gerade zugezogene Mutter mit Kind auf dem Arm suchte Hilfe beim Minister, da sie in eine schwierige Lage geraten war und mit dem Behörden-Judo ihres Falles nicht mehr fertig wurde.

Sofort nach seiner Rede nahm Hubertus Heil Kontakt zu den betreffenden Bürgern auf, um die Fälle genauer zu recherchieren. "Ich muss wissen, was den Bürgern widerfährt, auch wenn ich nicht immer helfen kann", erklärte er dazu.

Die anwesenden Sozialdemokraten waren in guter Stimmung. Nach einer langen Talsohle mit zum Teil verheerenden Umfragewerten spürt man endlich wieder Aufwind für die Partei. Mit einem beharrlichen Olaf Scholz hat sich ein Fokus gerade noch rechtzeitig vor dem Urnengang eingestellt. Der will Kanzler werden, diesen Anspruch hat Hubertus Heil noch einmal ganz deutlich den Genossen auf dem Koberg mit auf den Weg gegeben. Alle spüren, das Rennen ist wieder offen, und man merkt, dass sie nach langer Durststrecke auch wieder daran glauben.

Im Original-Ton hören Sie ein Interview von Harald Denckmann mit Hubertus Heil.

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil stellte sich am Dienstagabend auf dem Koberg den Fragen der Lübecker. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil stellte sich am Dienstagabend auf dem Koberg den Fragen der Lübecker. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 146868   Autor: Harald Denckmann   vom 24.08.2021 um 23.10 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.