Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Lübeck ist wieder beim Stadtradeln dabei

Lübeck: Die Hansestadt Lübeck beteiligt sich vom 28. August bis 17. September 2021 bereits zum zehnten Mal in Folge an der bundesweiten Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln. Alle Lübecker sind aufgerufen, in diesem Zeitraum so oft wie möglich das Auto stehen zu lassen und gemeinsam als Team auf das Fahrrad umzusteigen und möglichst viele klimafreundliche Kilometer zu sammeln.

Am Sonnabend, 28. August 2021, um 11.15 Uhr eröffnet Umweltsenator Ludger Hinsen den dreiwöchigen Aktionszeitraum zum Fahrradwettbewerb Stadtradeln auf dem Marienkirchhof. Treffpunkt ist am Teufelsstein. Im Anschluss startet von dort die Auftakt-Radtour unter Leitung des ADFC Lübeck e.V. „Nachdem wir im letzten Jahr leider darauf verzichten mussten, freuen wir uns heute umso mehr, dass im zehnten Teilnahmejahr wieder eine Auftakttour in Kooperation mit dem ADFC möglich ist“, so Senator Ludger Hinsen.

Die diesjährige Tour hat eine Länge von etwa 33 Kilometern und führt in nordöstlicher Richtung über Karlshof und Israelsdorf aus der Innenstadt. Nach der Querung der Trave mit dem Shuttlebus durch den Herrentunnel geht es weiter über Pöppendorf, Ovendorf und Kreuzkamp nach Dänischburg zum Wasserwerk Kleinensee. Dort wird als besonderer Anlaufpunkt - mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Lübeck - eine geführte Besichtigung des Wasserwerks angeboten. Die Rückfahrt führt entlang der Teerhofinsel zurück nach Lübeck. Für das leibliche Wohl während der Tour sorgen die Teilnehmer selbst.

Aufgrund der geltenden Kontaktbestimmungen weist die Hansestadt Lübeck darauf hin, dass Teilnehmer sich vor der Abfahrt (ab 11 Uhr) nach dem 3G-Prinzip als „geimpft, genesen oder getestet“ bei den Organisatoren vor Ort melden und registrieren müssen. Die Erfassung der Daten erfolgt entweder über die Luca-App oder per Eintrag in eine Teilnehmerliste. Eine Maskenpflicht besteht während der Fahrt nicht, ein geeigneter Mund-Nasen-Schutz ist aber für die Besichtigung des Wasserwerks mitzuführen.

Radler, die sich noch kurzentschlossen der Aktion Stadtradeln und der Auftakttour anschließen möchten, können sich weiterhin kostenfrei online unter www.stadtradeln.de/luebeck anmelden. Es gilt: Schon zwei Personen sind ein Team. In diesem Jahr sind bereits über 90 Teams registriert, darunter viele Schulen, Firmen, Vereine und Parteien sowie Familienteams.

Lübeck beteiligt sich wieder am Stadtradeln. Los geht es mit einer Fahrradtour zum Wasserwerk Kleinensee am Samstag. Symbolbild

Lübeck beteiligt sich wieder am Stadtradeln. Los geht es mit einer Fahrradtour zum Wasserwerk Kleinensee am Samstag. Symbolbild


Text-Nummer: 146876   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 25.08.2021 um 13.40 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.