Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Test kommt: Führerschein gegen Jahreskarte

Lübeck: Die Bürgerschaft hat am Donnerstag mit breiter Mehrheit die Aktion "Fahrschein gegen Führerschein" beschlossen. Lübecker, die älter als 65 Jahre sind, können demnächst ihre Fahrerlaubnis abgeben und ein Jahr lang kostenlos den Öffentlichen Personennahverkehr nutzen.

Vor einem Montag hatte die Stadtverwaltung einen Bericht vorgelegt (wir berichteten). Sie schlug vor, ein Modellversuch in Lübeck mit 500 Tickets mit einer Laufzeit von drei Jahren durchzuführen. Die ersten 500 Personen im Alter von über 65 Jahren, die ihren Führerschein abgeben, erhalten ein kostenloses Jahresticket der Tarifzone 2. Das wird rund 315.000 Euro kosten.

SPD, CDU, Grüne, Linke sowie Freie Wähler/GAL haben den Bericht mit einem Beschluss konkretisiert: "Der Modellversuch soll zum Zeitpunkt der Abschaffung der Preisstufe 3 im Rahmen einer Öffentlichkeitskampagne eingeführt werden. Nach einem Jahr des Modellversuchs ist der Lübecker Bürgerschaft über den Erfolg des Modellversuchs und eventuelle Möglichkeiten zur Weiterentwicklung des Modellversuchs zu berichten."

Lothar Möller von den Bürgern für Lübeck (BfL) forderte eine Erweiterung: Der Busverkehr solle nicht nur für ein Jahr, sondern dauerhaft kostenlos bleiben. Damit konnte er sich nicht durchsetzen.

Klare Ablehnung gab es von der AfD und der FDP. Wer sein Auto verkaufe, spare auch noch Steuern, Versicherung, Benzin, Parkgebühren und Reparaturen. Damit könne man sich auch eine Busfahrkarte leisten. "Und das Auto fährt weiter durch Lübeck", so FDP-Fraktionschef Thomas Rathcke. "Es hat nur einen neuen Besitzer."

Die Bürgerschaft hat mit großer Mehrheit die Aktion Fahrschein gegen den Führerschein beschlossen. Foto: Stadtverkehr/Archiv

Die Bürgerschaft hat mit großer Mehrheit die Aktion Fahrschein gegen den Führerschein beschlossen. Foto: Stadtverkehr/Archiv


Text-Nummer: 146901   Autor: VG   vom 26.08.2021 um 17.48 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.