Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Arbeitslosmeldung muss wieder persönlich erfolgen

Lübeck: Um persönliche Kontakte während der Corona-Pandemie zu beschränken, konnten Bürgerinnen und Bürger sich ausnahmsweise telefonisch oder online arbeitslos melden. Ab dem 1. September 2021 müssen Arbeitslosmeldungen wieder verpflichtend persönlich in der Agentur für Arbeit erfolgen.

„Diese Regelung gilt verbindlich bundesweit. Über Änderungen, zum Beispiel bei einer erneuten Verschlechterung der pandemischen Lage, informiert die Arbeitsagentur Lübeck rechtzeitig. Aktuelle Informationen und Öffnungszeiten finden Sie immer auf unserer Homepage unter www.arbeitsagentur.de beziehungsweise die jeweils örtlichen Regelungen der Jobcenter auf deren Internetseiten,“ erklärt Markus Dusch, Chef der Agentur für Arbeit Lübeck.

Die persönliche Arbeitslosmeldung kann grundsätzlich ohne vorherige Terminvereinbarung erfolgen. Wegen der andauernden Pandemie sollten jedoch längere Wartezeiten oder ein hohes Kundenaufkommen vermieden werden. Deswegen empfiehlt die Agentur für Arbeit Lübeck ihren Kundinnen und Kunden, vorher über die gebührenfreie Hotline 0800/4555500 einen Termin zu vereinbaren.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat seit Mitte des vergangenen Jahres ein Online-Identifizierungsverfahren angeboten, das sogenannte Selfie-Ident-Verfahren. Damit konnten sich Kundinnen und Kunden online identifizieren und mussten sich nicht zwingend persönlich arbeitslos melden. Das Verfahren steht noch bis zum 30. September 2021 zur Verfügung - aber nur für Kundinnen und Kunden, die sich bis zum 31. August 2021 telefonisch oder online arbeitslos meldeten. Ein neues Online-Identifizierungsverfahren für Kunden mit neuem Personalausweis ist ab dem 1. Januar 2022 geplant.

Wer arbeitslos wird, muss sich wieder persönlich bei der Agentur für Arbeit melden.

Wer arbeitslos wird, muss sich wieder persönlich bei der Agentur für Arbeit melden.


Text-Nummer: 146906   Autor: Agentur für Arbeit/red.   vom 27.08.2021 um 10.22 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.