Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Stellvertretende Ortswehrführer vereidigt

Lübeck: Sönke Clasen von der Freiwilligen Feuerwehr Groß Steinrade und Matthias Purwin von der Freiwilligen Feuerwehr Kronsforde wurden erneut für das Amt des stellvertretenden Ortswehrführers gewählt. Am Dienstag fand im Beisein von Innensenator Senator Ludger Hinsen, Leitender Branddirektor Thomas Köstler, Stadtbrandmeister Sven Klempau und dem Vorstand des Stadtfeuerwehrverbandes die feierliche Vereidigung im Luisenhof statt.

Senator Ludger Hinsen nutzte die Gelegenheit, sich bei Sönke Clasen und Matthias Purwin für ihr großes Engagement und die Bereitschaft zu einer weiteren sechsjährigen Amtszeit zu bedanken. Nun erfolgte der wichtigste Teil des Abends. Die Gewählten wurden vom Senator ernannt und legten anschließend ihren Diensteid nach Landesbeamtengesetz ab.

Brandmeister Matthias Purwin ist nun in der 2. Wahlperiode als stellvertretender Ortswehrführer tätig und war bereits von 2002 bis 2014 Ortswehrführer bei der Feuerwehr Kronsforde. Hauptlöschmeister 3 Sterne Sönke Clasen ist seit 2009 in der Funktion des stellv. Ortswehrführers bei der FF Groß Steinrade und somit nun in der 3. Amtsperiode.

Bedingt durch die Corona-Pandemie fand die Vereidigung und Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis nicht wie gewohnt im Audienzsaal des Rathauses, sondern in deutlich kleinerem Rahmen in den Räumlichkeiten des Stadtfeuerwehrverbandes statt. Auch bei der Wahl wurden neue Wege beschritten. Erstmalig für die Freiwillige Feuerwehr Lübeck wurden Wahlen im Briefwahlverfahren durchgeführt. „Durch die Unterstützung und Begleitung des Fachbereichs 1, Statistik und Wahlen der Hansestadt, konnte dieses für die Feuerwehr völlig neue Verfahren rechtskonform durchgeführt werden“, erläuterte Stadtbrandmeister Sven Klempau und sprach dem Fachbereich in diesem Zusammenhang noch einmal seinen Dank aus. Die beiden Wahlen wurden in der Sitzung am Donnerstag, 17. Juni 2021 durch die Bürgerschaft bestätigt.

Die Freiwilligen Feuerwehren in Lübeck

Jede FF wird von einem Ortswehrführer und einem stellvertretenden Ortswehrführer geleitet. Wehrführung und Stellvertretung werden durch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr für sechs Jahre gewählt.

Der Stadtfeuerwehrverband der Hansestadt Lübeck besteht aus 22 Freiwilligen Feuerwehren, 15 Jugendfeuerwehren, eine Kinderabteilung und eine Werkfeuerwehr.

Gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr sind die Freiwilligen Feuerwehren für den abwehrenden Brandschutz, die technische Hilfeleistung und den Katastrophenschutz zuständig. Die Feuerwehren sind ein wichtiger Partner, wenn es um die Sicherheit der Lübecker Bürger geht.

Die rund 880 ehrenamtlichen Frauen und Männer in den Einsatzabteilungen stehen in einem „24 Stunden-Ehrenamt“ zu Verfügung. Neben abwehrenden Maßnahmen engagieren sich die Feuerwehrmitglieder auch vorbeugend durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit und durch Brandschutzerziehung und helfen somit Brände zu vermeiden.

Mit der Kinderabteilung und den Jugendfeuerwehren hat die Freiwillige Feuerwehr ein gutes Freizeitangebot für Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche ab 10 Jahren. Mit ihrer Hilfe wird der Nachwuchs gesichert.

Die Vereidigung fand beim Stadtfeuerwehrverband statt.

Die Vereidigung fand beim Stadtfeuerwehrverband statt.


Text-Nummer: 146985   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 01.09.2021 um 09.06 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.