Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Rauchmelder verrät Gewächshaus für Hanf

Lübeck - St. Lorenz Nord: Am Donnerstagmittag, 2. September 2021, wurden die Beamten des 2. Polizeireviers Lübeck aufgrund eines ausgelösten Rauchmelders alarmiert. Am Einsatzort stellten Polizei und Feuerwehr nicht nur ein vergessenes Essen auf dem Herd fest, sondern auch eine Aufzuchtstation für Hanfpflanzen.

Kurz vor 13.30 Uhr wurden ein piepender Rauchmelder und eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung in der Warendorpstraße gemeldet. Beim Eintreffen vor Ort stellten die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zunächst fest, dass die Ursache der Rauchentwicklung eine vermutlich in Vergessenheit geratene Mahlzeit auf dem eingeschalteten Herd war. Personen befanden sich zum Zeitpunkt des Einsatzes nicht in der Wohnung.

Es konnte durch die Polizisten in der Wohnung außerdem ein intensiver Marihuana-Geruch wahrgenommen werden. Dieser führte die Beamten zu einer Aufzuchtstation innerhalb der Wohnung, die in einem zeltartigen Gewächshaus betrieben wurde. Im Inneren der "Growbox" konnten mehrere Marihuanapflanzen festgestellt werden.

Das Kriminalkommissariat 17 erschien vor Ort, durchsuchte die Wohnung und beschlagnahmte die Pflanzen und das Aufzuchtzubehör. Gegen den 24-jährigen Besitzer der Pflanzen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 147030   Autor: PD Lübeck   vom 03.09.2021 um 12.13 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.