Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Tourist fährt mit dem Auto an den Strand...

Ostholstein: Am Donnerstag traute ein Mitarbeiter der DLRG am Ostseestrand von Scharbeutz seinen Augen nicht, als er einen festgefahrenen SUV an seinem Strandabschnitt entdeckte.

Gegen 10.45 Uhr wurden Beamte der Polizeistation Scharbeutz zum Strand gerufen, nachdem sich ein SUV am Strand festgefahren hatte. Vor Ort bestätigte sich das Bild eines schwarzen Geländewagens, der am Brandungssaum eingesunken war. Als Fahrzeugführer konnte ein 30-jähriger Frankfurter angetroffen werden, der bewusst über die für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrte Strandpromenade auf den Strand gelangt ist. Ein plausibler Grund für das Befahren des Strandabschnittes konnte er den Polizeibeamten nicht nennen.

Mithilfe eines Unimogs der Gemeinde Timmendorfer Strand musste das Fahrzeug vom Strand gezogen werden. Gegen den 30-jährigen Fahrzeugführer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren hinsichtlich des Verstoßes nach dem Bundesnaturschutzgesetz eingeleitet.

Das Fahrzeug stand teilweise in der Ostsee. Foto: Polizei

Das Fahrzeug stand teilweise in der Ostsee. Foto: Polizei


Text-Nummer: 147031   Autor: PD Lübeck/red.   vom 03.09.2021 um 14.30 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.