Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Unfallflucht: Fahrer nach einem Monat erkannt

Lübeck - St. Jürgen: Bereits am 5. August 2021 ereignete sich im Lübecker Stadtteil St. Jürgen ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Auto. Der Kradfahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Mit Hilfe von Zeugenhinweisen konnte die Polizeistation St. Jürgen den Flüchtigen nun ermitteln und weitere Straftaten aufdecken.

Der Unfall ereignete sich in der Ratzeburger Allee. Nach derzeitigem Sachstand missachtete ein Kradfahrer im Einmündungsbereich der Gustav-Falke-Straße das Rotlicht einer Lichtzeichenanlage. Bei einem anschließenden Bremsmanöver kam er zu Fall. Er rutschte mit seinem Motorrad in das Auto der Geschädigten und beschädigte diesen. Anschließend entfernte sich der Kradfahrer unerlaubt vom Unfallort. Die Geschädigte konnte sich das Kennzeichen und das Aussehen des Fahrers merken.

Am Donnerstagmorgen, 2. September 2021, erkannte sie den Kradfahrer im Bereich des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, wieder. Sie meldete ihre Feststellung bei der Polizei. Im Zuge der fortgeführten Ermittlungen konnten die eingesetzten Polizeibeamten den Tatverdächtigen mit seinem Motorrad antreffen.

Es stellte sich heraus, dass der 40-jährige Beschuldigte nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und in mindestens zwei Fällen falsche Kennzeichen an seinem Krad montiert hatte. Seine fehlende Fahrerlaubnis hielt ihn nicht davon ab, sein Krad im öffentlichen Verkehrsraum zu führen.

Die Beamten der Polizeistation St. Jürgen leiteten ein umfangreicheres Ermittlungsverfahren gegen den Mann ein. Nun muss sich der Lübecker unter anderem wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauchs und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 147033   Autor: PD Lübeck/red.   vom 03.09.2021 um 14.43 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.