Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübecker Künstler laden zum Tag des offenen Ateliers

Lübeck: Zahlreiche bildende Künstler aus Lübeck öffnen im Rahmen der diesjährigen "Offenen Ateliers in Lübeck" am Samstag und Sonntag, dem 11. und 12. September 2021, für Kunstinteressierte von 12 bis 18 Uhr ihre Türen. An 20 Standorten in der Innenstadt, St. Gertrud, St. Jürgen und St. Lorenz Nord präsentieren rund 35 Künstler aktuelle Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Druckgrafik und Bildhauerei sowie Lichtobjekte oder Hinterglasmalerei.

Besucher erhalten spannende Einblicke in die ansonsten verschlossenen Ateliers und sind eingeladen, mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen. In einigen Ateliers erwarten die Besucher auch Konzerte, Aktionen oder weitere Überraschungen. Wer die Ateliers nicht allein erkunden will, kann den Künstler Stephan Schlippe auf den Art-Walks zu ausgewählten Stationen in der Innenstadt begleiten und sich kundig über die Kunstszene informieren lassen. Die Art-Walks werden am Samstag und Sonntag jeweils um 13 und 16 Uhr angeboten. Die Touren um 13 Uhr starten an der Untertrave 40/41 im Atelier von Vivian Thiessen und die um 16 Uhr im Atelier von Frauke Borchers in der Düvekenstraße 1-3.

Die Teilnahme an den Art-Walks kostet 5 Euro. Die Anmeldung zur Teilnahme ist erforderlich bis zum 9. September 2021 unter Tel. 0451/122 41 01 oder kulturbuero@luebeck.de.

Bei dem Kunst-Quizz können Originale von beteiligten Künstler gewonnen werden. Teilnahmekarten gibt es in allen Ateliers. Zum Ausklang der Veranstaltung lädt die Künstlerin Vivian Thiessen am Sonntag ab 18.30 Uhr in ihr Atelier an der Untertrave 40/41.

Die "Offenen Ateliers" werden von der Gemeinschaft Lübecker Künstler e.V. in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro der Hansestadt Lübeck organisiert und finanziell von der Possehl-Stiftung und dem Kulturbüro unterstützt. Der Eintritt zu den "Offenen Ateliers" und dem Kunstfest am Sonntag ist kostenfrei. Die Veranstaltung findet unter der 3-G-Regelung statt. Auf aktuelle Hygienemaßnahmen wie Kontakterfassung, Mund-Nasenschutz und Abstandsregeln sind zu achten.

Weitere Informationen sind unter www.gemeinschaft-luebecker-kuenstler.de zu finden.

In diesem Jahr sind folgende Ateliers und Künstler beteiligt: Atelier Ina Fenske, Glockengießerstraße 36; das kleine atelier - Moritz Schmidt, Miriam Lange und Eva Knüppel, Hundestraße 10; Atelier Karl-Gieth , Rainer Wiedemann, Hundestraße 53; Gabi Bannow, Tünkenhagen 32/Ecke Hundestraße; Beate Jeske, Andreas Florian, Schlumacherstraße 11; Maria Gust, Jens Lange, Hüxstraße 111; Galerie Kontrapost, Anne von der Heyde, Balauerfohr 6-8, Frauke Borchers, Düvekenstraße 1-3; Atelier am Brink, Sabine Arndt, Stephanie Buller, Bäckerstr. 15a; Kunsttankstelle Defacto Art, Wallstraße 3-5; Atelierhaus Clemensstraße, Tiemo Schröder, Clemensstraße 3; Kunstraum K70, Rainer Bendfeldt, Bernd R. Ehlert, Mareile Stancke, Engelsgrube 70; Galerie Matthias Klingbeil, Engelsgrube 20; Vivien Thiessen, Christine Rudolf, An der Untertrave 40/41; Co-working Space im Atelier und Galerie, Daina Weinland, Große Burgstraße 24; Galerie am Burgtor, Isabella Moog, Große Burgstraße 15; Ulrike Traub, Matthias Eichel, Thai Lüdi, Krügerstraße 11; Ateliergemeinschaft Kunsträume, Gudrun Viereck, Claudia Wilm, Claudia Diers, Martina Müller, Ariane König, An der Hülshorst 1; Elisa B. Matern, Gloxinstraße 8a; Mayoni Behrens, Kaninchenbergweg 88.

Mit dabei ist auch die Kunsttankstelle in der  Wallstraße. Foto: Archiv/JW

Mit dabei ist auch die Kunsttankstelle in der Wallstraße. Foto: Archiv/JW


Text-Nummer: 147079   Autor: Presseamt Lübeck   vom 07.09.2021 um 09.20 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.