Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Hubbrücke: Hiller-Ohm appelliert an Verkehrsminister

Lübeck: Die Hubbrücke in Lübeck ist seit langem sanierungsbedürftig. Zuletzt wurden die Öffnungszeiten der Brücke eingeschränkt und damit auch ein erheblicher Teil der touristischen und wirtschaftlichen Schifffahrt in der Hansestadt. Die Lübecker Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm hat sich an den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur gewandt, damit "die Hubbrücke endlich sinnvoll saniert wird".

Gabriele Hiller-Ohm:

(")Die Hubbrücke ist dringend sanierungsbedürftig. Zuletzt hatte die zuständige Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) die Öffnungszeiten der Hubbrücke stark eingeschränkt, um weitere Schäden zu vermeiden. Dass die Hubbrücke nun tagsüber kaum noch bedient wird, ist nur schwer hinnehmbar.

Deswegen habe ich mich an den zuständigen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer gewandt und darum geworben, dass die Hubbrücke schnell und vor allem sinnvoll saniert wird. Gerade die Eisenbahnbrücke, die sich neben der Hubbrücke befindet, könnte super als Fußgänger- und Fahrradbrücke fungieren.

Wichtig bei der Sanierung ist, dass die Hubbrücke für alle Verkehrsteilnehmende barrierefrei wird. Vorschläge zu Fahrstühlen an beiden Enden der Brücke regt Fußgänger und Radfahrer nur an, auf die sehr enge Autospur zu wechseln. Das kann gefährlich werden. Wenn wir wirklich eine langfristig sinnvolle Sanierung der Brücke wollen, sollte die danebengelegene Eisenbahnbrücke mitgedacht werden. Eine Umfunktionierung als Fußgänger- und Fahrradbrücke ist aus meiner Sicht die beste Lösung. Das würde nicht nur das Stadtbild aufwerten, sondern gerade auch Fußgänger und Radfahrer einen sicheren Verkehr bieten. Die Hubbrücke ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für Lübeck. Sie liegt nicht nur auf direktem Wege in die Altstadt und zum Hansemuseum. Auch für die vielen touristischen und wirtschaftlichen Schiffe stellt sie ein Nadelöhr dar. Die eingeschränkten Öffnungszeiten haben große wirtschaftliche Folgen für die Ausflugs- und Binnenschiffe. Es zeigt sich einmal mehr der große Handlungsbedarf, die Brücke jetzt zu sanieren.(")

	
Die Lübecker Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm sieht großen Handlungsbedarf bei der Sanierung der Hubbrücke.

Die Lübecker Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm sieht großen Handlungsbedarf bei der Sanierung der Hubbrücke.


Text-Nummer: 147132   Autor: BGH/Red.   vom 09.09.2021 um 09.51 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.