Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Klimaschutz: Jenniches sieht Deutschland auf dem Irrweg

Lübeck: Der Hauptausschuss der Lübecker Bürgerschaft hat diese Woche mehrheitlich beschlossen, künftige Haushaltspläne der Hansestadt Lübeck auf das Ziel der Klimaneutralität auszurichten. Die AfD Fraktion lehnt als einzige diese Ausrichtung grundsätzlich ab. Nach Ansicht der Fraktion sei das 2-Grad-Ziel bereits jetzt gescheitert und der "neue deutsche Sonderweg beim Klimaschutz ein Irrweg".

Dazu erklärt der Vorsitzende der AfD Fraktion HL, David Jenniches:

(")Der sogenannte Klimaschutz ist gerade Modethema hier in Deutschland. Aber auch nur hier. Schaut man mal über den lübbschen und deutschen Tellerrand hinaus, ändert sich das Bild. Die Vereinten Nationen listen auf, zu welchen konkreten Einsparzielen sogenannte Treibhausgase sich die Unterzeichnerstaaten des Pariser Klimaschutzabkommens verpflichtet haben.

Fazit: Die Meldungen summieren sich für 2030 auf 0,5 Prozent Einsparungen globaler Treibhausgase gegenüber 2010. Zum Erreichen des sogenannten 2-Grad-Zieles sind aber in 2030 angeblich 25 Prozent Einsparungen gegenüber 2010 erforderlich. Es fehlen noch die Meldungen einiger Staaten. Aber auch mit denen werden 25 Prozent Einsparung wohl nicht erreicht. Das 2-Grad-Ziel ist bereits jetzt gescheitert.

Man kann Chinesen, Russen, Inder und andere als Klimasünder beschimpfen. Und fordern, dass die Welt doch den deutschen Klimastrebern folgen soll. Das ist aber nicht der Ansatz der AfD Fraktion. Wir sehen hier Staaten, die als Nuklearmächte, Raumfahrtnationen und Heimatländer führender Technologiekonzerne zweifelsfrei naturwissenschaftliche Kompetenz haben. Wir sehen riesige Flächenstaaten mit tausenden Kilometer Küste, die vom Klimawandel noch weit stärker betroffen sind als Deutschland. Wir sehen hier keine Idioten, Klimaverbrecher oder Selbstmörder, sondern achtbare Nationen, die in wohlverstandenem Eigeninteresse einen anderen Weg gehen. Daraus folgt für uns, dass auch der neue deutsche Sonderweg beim Klimaschutz ein Irrweg ist. Wir werden keinen vorübergehenden Politmoden folgen, auch wenn wir damit die einzigen sind. Für uns ist allein das echte Bürgerinteresse Maßstab unseres Handelns.(")

AfD-Fraktionschef David Jenniches lehnt es ab, Haushaltspläne auf das Ziel der Klimaneutralität auszurichten.

AfD-Fraktionschef David Jenniches lehnt es ab, Haushaltspläne auf das Ziel der Klimaneutralität auszurichten.


Text-Nummer: 147155   Autor: AfD Fraktion/Red.   vom 10.09.2021 um 10.27 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.