Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Gemeinnützige Lübeck

Der längste Tag: FilmNachtAndacht in St. Petri

Lübeck: Archiv - 14.09.2021, 11.08 Uhr: Nach der pandemiebedingten Pause im vergangenen Jahr lädt die Kulturkirche St. Petri am Freitag, dem 17. September, um 21 Uhr, wieder zur FilmNachtAndacht ein. Zu später Stunde wird in Kooperation mit den Nordischen Filmtagen ein Film des Vorjahres-Wettbewerbs gezeigt. Diese Nacht ist zugleich eine Einstimmung auf die kommenden Filmtage, die in diesem Jahr vom 3. bis 7. November stattfinden.

Die Filmvorführung wird mit Live-Musik, poetischen Texten und einer kommentierenden Auslegung von Pastor Dr. Bernd Schwarze umrahmt, wodurch aus einer Filmnacht zugleich eine Filmandacht wird.

Der schwedisch/finnische Episodenfilm "Der längste Tag" erzählt vom Leben in den nordischen Wäldern: Während des Mittsommertags entfaltet sich ein Panorama menschlichen Schicksals, jedoch mit Aussicht auf Erlösung. Ein Fernfahrer auf seiner letzten Tour erlebt eine Erweckung; ein Haushaltswarenhändler hat Bluthochdruck und andere Probleme; eine Beamtin muss gestehen, dass ihre "Elchbrücke" ein Fehlschlag war. Man lernt eine puppenspielende Waldaktivistin kennen, die auf ihren Gegenpart, einen Holzfäller, trifft. Eine Familie indischer Touristen sucht den Zauber des arktischen Sommers, und ein Trio trinkender Philosophen auf einer Parkbank fungiert als Chor. Der Regisseur Jonas Selberg Augustsén hat seinen unter dem Finnenschweden angelegten Film wie ein Puzzle angelegt, bei dem sich die Einzelteile gemächlich zu einem Ganzen fügen. So findet manches Menschenschicksal sein Glück in der Mittsommernacht.

Gregor Früh und Malin Hacke, Studierende der Musikhochschule Lübeck, gestalten den musikalischen Rahmen mit Improvisationen über Motive aus dem Film. Thomas Hailer, Künstlerischer Leiter der Filmtage, wird die Gäste begrüßen. Nach der Vorführung stellt Pastor Schwarze seine religionsphilosophische Interpretation des Filmwerks vor. Da die Laufzeit des Films zwei Stunden beträgt, gibt es eine Pause, während der das St. Petri Café zu Snacks und Getränken einlädt. Tickets für 12 Euro/ ermässigt 10 Euro sind am St. Petri Turmshop, über www.luebeck-ticket.de und an der Abendkasse erhältlich. Gemäß der geltenden Corona-Verordnung werden die Kontaktdaten aller Gäste erfasst; Nachweise gemäß der 3G-Regel sind zudem erforderlich.

Freitag, 17. September 2021, 21 Uhr

FilmNachtAndacht: „Der längste Tag“ (Schweden, FI 2020), finnische Originalfassung, englische Untertitel, 118 Min.

Die Filmvorführung wird mit Live-Musik umrahmt.

Die Filmvorführung wird mit Live-Musik umrahmt.


Text-Nummer: 147212   Autor: St. Petri zu Lübeck   vom 14.09.2021 um 11.08 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.