Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Frist läuft: Klimaschutzpreis sucht lokale Mutmacher

Lübeck: Die Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck lobt in Kooperation mit der BürgerEnergie Lübeck eG erstmals einen lokalen Klimaschutzpreis aus. Der Preis richtet sich neben gemeinnützige Organisationen und Vereinen sowie Kindergärten, Schulen und Hochschulen ausdrücklich auch an Lübecker Privatpersonen und -haushalte. Bewerbungen können noch diese Woche über die Webseite der Stiftung eingereicht werden.

Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Bei dem Klimaschutzpreis geht es um gute Konzepte und Ideen, die zur Nachahmung anregen: "Wir suchen Ideen, Initiativen und Projekte für den Klimaschutz, die bereits umgesetzt werden oder in Planung sind", so Martina Wagner, Geschäftsführerin der Stiftung. "Dabei kommt es nicht auf den Einsatz technischer Mittel an – die Übertragbarkeit spielt eine wesentliche Rolle." Zur Nachahmung anregen Der Preis richtet sich insbesondere an Lübecker, die sich bereits aktiv für den Klima- und Umweltschutz engagieren und deren Initiativen zur Nachahmung anregen.

"Wir suchen Mutmacher – wie zum Beispiel den Tüftler, der in seinem Keller an Solarpanelen für sein Fahrrad bastelt, oder Schulklassen, die sich für den Erhalt der biologischen Artenvielfalt einsetzen", ergänzt Hanno Teßmer, Projektmitarbeiter der Stiftung. Der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt: Ob neuartige Sharing- und Recyclingkonzepte, Energieeinsparmaßnahmen, Umwelt-Podcasts oder Ideen zur Säuberung der Meere – all diese Initiativen haben Wettbewerbspotenzial.

Wer kann mitmachen? Der Preis richtet sich neben gemeinnützigen Organisationen und Vereinen ausdrücklich auch an Kindergärten, Schulen und Hochschulen. Lübecker Privatpersonen und –haushalte können sich ebenfalls bewerben. Ausgezeichnet werden vorbildliche und zukunftsorientierte Konzepte, Initiativen und Projekte für den Klimaschutz. Gesucht sind kreative Beiträge aus den Bereichen Bewusstseinsbildung, Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Mobilität oder auch Natur- und Artenschutz.

Noch bis zum 15. September 2021 bewerben unter gemeinnuetzige-sparkassenstiftung-luebeck.de/

Von links: Hans-Friedrich Weigel (Vorstandsmitglied BürgerEnergie eG), Wolfgang Pötschke (Vorstandsvorsitzender der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung), Frederike Lempert (Jury-Mitglied). Foto: Sparkassenstiftung zu Lübeck

Von links: Hans-Friedrich Weigel (Vorstandsmitglied BürgerEnergie eG), Wolfgang Pötschke (Vorstandsvorsitzender der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung), Frederike Lempert (Jury-Mitglied). Foto: Sparkassenstiftung zu Lübeck


Text-Nummer: 147233   Autor: Sparkassenstiftung   vom 14.09.2021 um 10.45 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.