Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

35 Jahre Lübecker AIDS-Hilfe

Lübeck: Dieses Jahr ist für die Lübecker AIDS-Hilfe (LAH) ein besonders Jahr. Vor 40 Jahren wurde in den USA das HI-Virus erkannt und benannt. Nur 5 Jahre später gründete sich die Lübecker AIDS-Hilfe, um auch in Lübeck Betroffenen und Zugehörigen zur Seite zu stehen. 35 Jahre AIDS-Hilfe in Lübeck heißt 35 Jahre für Menschen mit HIV und Aids als verlässlicher Ansprechpartner vor Ort zu sein.

Es bedeutet aber auch Prävention und Aufklärung immer auf dem aktuellsten Stand und gesellschaftliches und politisches Engagement im Kampf gegen Ausgrenzung und Diskriminierung. Grund genug für die Lübecker AIDS-Hilfe zu feiern.

Zunächst gab es einen Empfang im Haus Eden zu dem Corona bedingt nur geladene Gäste von Kooperationseinrichtungen, aus der Politik, Mitglieder und HIV-Positive zugegen waren. Stadtpräsident Klaus Puschaddel hat die Schirmherrschaft für die Jubiläumsfeierlichkeiten übernommen und zeigte sich in seiner Rede beeindruckt von dem vielfältigen Angebot und dem langjährigen Engagement der AIDS-Hilfe und deren haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden. Anschließend würdigte auch der Minister für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung, Dr. Heiner Garg würdigte in einer Videobotschaft die wichtige und erfolgreiche Arbeit der LAH.

Auch wenn HIV heute keine tödliche Krankheit mehr ist und HIV-Positive damit gut leben können, ist vor allem die Antidiskriminierungsarbeit der AIDS-Hilfe heute immer noch dringend notwendig. Einen immer größeren Raum nimmt das kostenlose Angebot zu Testungen auf HIV und die Beratungen zur sexuellen Gesundheit ein.

Am 29. September um 18 Uhr lädt die Lübecker AIDS-Hilfe zu einem öffentlichen Festgottesdienst in St. Marien, Marienkirchhof 2-3, 23552 Lübeck ein, um dort mit allen Menschen mit und ohne HIV den 35. Geburtstag zu feiern. Der Eintritt dazu ist frei und öffentlich für alle.

Stadtpräsident Klaus Puschaddel hat die Schirmherrschaft für die Jubiläumsfeierlichkeiten übernommen. Foto: L. Aids-Hilfe

Stadtpräsident Klaus Puschaddel hat die Schirmherrschaft für die Jubiläumsfeierlichkeiten übernommen. Foto: L. Aids-Hilfe


Text-Nummer: 147370   Autor: L. AIDS-Hilfe   vom 21.09.2021 um 11.34 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.