Stadtwerke Lübeck Marathon
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Verdienstorden für Andreas Henry Klüssendorff

Lübeck: Große Ehre für einen Lübecker Sportler: Bundespräsident Frank Walter Steinmeier hat ihm dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, auch Bundesverdienstkreuz genannt, verliehen. Ministerpräsident Daniel Günther übergab die Auszeichnung am Dienstag.

Bild ergänzt Text

Andreas Henry Klüssendorff engagiert sich seit über 50 Jahren für den Lübecker Wassersport. "Durch die Integration der Rudervereine aus den neuen Bundesländern nach dem Mauerfall hat er an der Wiedervereinigung im Sport mitgewirkt", so der Bundespräsident.

Klüssendorff war Jugendvorsitzender der Lübecker Ruder-Gesellschaft von 1885 und wurde später Vorsitzender der Schleswig-Holsteinischen Ruderjugend. Er war Initiator verschiedener Regatten sowie Ruderveranstaltungen und organisierte Fahrten zu Bundes- und Schulwettbewerben. Seit drei Jahrzehnten ist er Vorsitzender des Lübecker-Regatta Vereins und hat die Lübeck-Regatta zu einer beliebten Sportveranstaltung entwickelt. Darüber hinaus ist er Mitgestalter im Vorstand des Ruderverbandes Schleswig-Holstein und setzt sich für die Förderung des Drachenbootsportes in der Lübecker Ruder-Gesellschaft ein.

Andreas Henry Klüssendorff bekam den Verdienstorden von Ministerpräsident Daniel Günther überreicht. Fotos: Staatskanzlei SH

Andreas Henry Klüssendorff bekam den Verdienstorden von Ministerpräsident Daniel Günther überreicht. Fotos: Staatskanzlei SH


Text-Nummer: 147384   Autor: Stk./red.   vom 21.09.2021 um 20.11 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.