Stadtwerke Lübeck Marathon
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Gemeinnützige Lübeck

Lübecks Figurentheater startet wieder

Lübeck: Fast ein Jahr musste der Spielbetrieb des Figurentheaters Coronabedingt ruhen – diesen Herbst und Winter lädt "KOLK 17" wieder an seinen Gastspielort und zeigt dort siebzehn verschiedene Figurentheater Inszenierungen für Erwachsene und die ganze Familie.

Die erste Premiere gibt es am 24. September: "Cherry-Picking Shakespeare - Perlen für die Königin". Elisabeth I., Königin von England, feiert ihren 66. Geburstag – grantig: Wer wird schon gern älter. Wenigstens gibt es Geschenke und ein Geschenk fehlt überhaupt noch. Sir Archibald, einstiger Liebhaber – heute eher ein Weinfass – enthüllt eine große runde Kirschtorte. Unter dem Zuckerguss verbirgt er jedoch den alten Sündenpfuhl: das Globe- Theatre „en miniature“.

Zierliche Stabmarionetten mit markanten Gesichtern stellen sich augenzwinkernd und doch leidenschaftlich den großen Szenen aus beliebten Shakespearedramen. Kirschen picken in England, das ist wie Rosinen picken in Deutschland: Othello leidet an seiner Eifersucht, Romeo und Julia sind nicht zu bremsen, Macbeth erhebt sein blutiges Schwert, Ureinwohner Caliban trickst den weißen Säufer aus, ein Esel singt und träumt im Wald, und Falstaff und sein Saufkumpan Prinz Henry IV. bilden den vergnügten Schluss der kleinen Szenen. Irritiert und doch auch ausgesprochen amüsiert kommentiert Elisabeth I. die Szenen, stolz auf ihr Elisabethanisches Zeitalter. Und Archibald? Er möchte ein Herz gewinnen: „Mylady, wenn Ihr nicht ins Globe kommt, kommt das Globe eben zu Euch.“

„Don Quichotte“, „Die Prinzessin auf der Erbse“, „Der kleine Häwelmann“, „Das Glück, das nicht vom Baum fallen wollte“, „Lichtgestöber – Schneegefunkel“ und viele weitere Inszenierungen für Familien und Erwachsene werden bis Januar 2022 gezeigt.

"KOLK 17 knüpft" an das erfolgreiche Hygienekonzept des letzten Jahres an. Neben 1,5 Meter Abstand zwischen Sitzgruppen und Maskenpflicht auf den „Wegen“ gilt die 3-G-Regel. Karten gibt es nur im VVK im TheaterFigurenMobil auf dem Kirchhof St. Petri und im Ticketshop auf Kolk17.de/auffuehrungen.

Miriam Hesse in ihrer Produktion Lichtgestöber - Schneegefunkel ist ab Ende November zu sehen. Foto: Klaus G. Kohn

Miriam Hesse in ihrer Produktion Lichtgestöber - Schneegefunkel ist ab Ende November zu sehen. Foto: Klaus G. Kohn


Text-Nummer: 147430   Autor: Veranstalter   vom 23.09.2021 um 12.21 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.