Stadtwerke Lübeck Marathon
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

700 Schüler waren auf Ausbildungsrallye

Lübeck: Was steckt hinter dem Begriff „Systemgastronomie“, wie rührt man ein Peeling für Hotelgäste an und wie funktioniert die Lagerlogistik in einem großen Autohaus? Rund 700 Schüler schauten bei der sechsten Lübecker Ausbildungsrallye der IHK zu Lübeck bei mehr als 20 Unternehmen und drei Berufsschulen vorbei. Vor Ort informierten sie sich über verschiedene Berufe und konnten im Anschluss gleich ihre Bewerbungen für Praktika und Ausbildungsplätze bei den Betrieben abgeben.

Gleich neun verschiedene Ausbildungsberufe konnten die Schülerinnen und Schüler im A-ROSA Travemünde kennenlernen. „Unsere Azubis und Fachkräfte haben den Jugendlichen die Berufsinhalte mit Mitmachaktionen direkt im jeweiligen Hotelbereich erlebbar gemacht“, sagt Personalsachbearbeiterin Anja Friedel. So konnten die Schüler in der Küche Sanddornhonig herstellen, im Spa ein Peeling anrühren und ausprobieren, Tische eindecken und im Sport- und Fitnessbereich Rückenübungen ganz praxisnah ausprobieren. „Wir machen jedes Jahr bei der Ausbildungsrallye mit, da wir an dem Tag die Schüler zu uns ins Unternehmen einladen können. Hier können wir sie noch mehr von unseren Berufen überzeugen als in einem kurzen Gespräch an einem Messestand“, erklärt Friedel. Mit Erfolg: Erst im August kam ein Ausbildungsvertrag mit einer jungen Frau zustande, die 2020 als Schülerin an der Ausbildungsrallye im Hotel teilgenommen hatte. „Und auch heute haben wir direkt zwei Bewerbungen bekommen. Das freut uns besonders“, so Friedel.

Einblicke in einen laufenden Restaurantbetrieb konnten die Jugendlichen in der Lübecker McDonald’s-Filiale Bei der Lohmühle erleben. „Wir wollen Vorurteile abbauen und zeigen, dass Systemgastronomie viel mehr ist als nur Burger braten“, sagt Christiane Kassebeer, Ausbildungsverantwortliche der Neubaumer Restaurants GmbH. Während einer Führung durch die Restaurantküche zeigte sie den Schülern, was genau bei einem Bestellvorgang passiert und welche Anforderungen hinter einem Produkt stehen. So sei etwa bei einem Cheeseburger außer der Zubereitung auch der Einkauf der Waren, der Personaleinsatz und die Energiekosten zu planen. „Wir wollen vermitteln, welches System in unserer Gastronomie steckt und wie vielseitig und spannend unsere Ausbildungsberufe sind“, so Kassebeer.

„Die Ausbildungsrallye ist für uns eine tolle Gelegenheit, den Schülerinnen und Schülern einen praktischen Einblick in unser Autohaus in der Berliner Straße zu ermöglichen“, sagt Birte Schulenburg von der Senger Holstein GmbH. Bei mehreren Rundgängen konnten die jungen Leute live erleben, wie Mechatroniker in der Werkstatt arbeiten und nach welchem System Fachkräfte für Lagerlogistik bis zu 4.000 Artikel für Verkauf und Reparatur im hauseigenem Teiledienst lagern. „Die Ausbildungsrallye ist in diesem Jahr für uns besonders wichtig, da coronabedingt viele Berufsmessen ausgefallen sind. Wir freuen uns, dass wir unsere Berufe so präsentieren konnten und sich viele interessiert zeigten“, so Schulenburg. „Trotz der besonderen Situation in diesem Jahr konnten wir die Rallye mit großer Unterstützung der Ausbildungsunternehmen und vielen engagierten Lehrkräften an den allgemeinbildenden wie beruflichen Schulen bereits zum sechsten Mal anbieten. Die Vielzahl der ausgefallenen Messen und Veranstaltungen im vergangenen Jahr haben zu einem großen Bedarf nach Informationen aus erster Hand zu Ausbildung, Studium und Beruf geführt. Das haben auch die deutlich gestiegenen Anmeldezahlen gezeigt“, sagt Anne Komischke von der IHK zu Lübeck, die die Rallye in diesem Jahr organisiert hat.

In den Unternehmen wartete noch eine weitere Besonderheit für die Jugendlichen: Schüler, die mindestens drei Rallyestationen besucht hatten, nehmen an einer Verlosung teil. Die Gewinner-Schule erhält 1.000 Euro für Projekte der Berufsorientierung.

Die Ausbildungsrallye ist eine gemeinsame Veranstaltung zur Berufsorientierung in Kooperation mit der Handwerkskammer Lübeck und der Agentur für Arbeit Lübeck. Teilnehmen konnten Schülerinnen und Schüler ab der achten Klasse der Gemeinschaftsschulen, Gymnasien sowie der Beruflichen Schulen aus Lübeck und Teilen des Kreises Ostholstein.

Das Team der McDonald’s-Filiale Bei der Lohmühle stellte den Schülerinnen und Schüler verschiedene Ausbildungsberufe in der Systemgastronomie vor. Foto: IHK/Tietjen

Das Team der McDonald’s-Filiale Bei der Lohmühle stellte den Schülerinnen und Schüler verschiedene Ausbildungsberufe in der Systemgastronomie vor. Foto: IHK/Tietjen


Text-Nummer: 147556   Autor: IHK   vom 29.09.2021 um 14.56 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.