Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübeck: Bäume suchen ein Zuhause

Lübeck: Die Stadt Lübeck hat eine neue Fördermaßnahme gestartet: Baumpflanzungen in Lübecker Privatgärten werden mit bis zu 150 Euro pro Baum bezuschusst. Das klingt eigenartig, hat aber einen ernsten Hintergrund. Mit einheimischen Bäumen soll der Artenschutz gestärkt werden.

Förderfähig sind Neuanpflanzungen von hochstämmigen heimischen Laubbäumen und Obstbäumen auf privaten Grundstücken im Lübecker Stadtgebiet. „Die Baumpflanzaktion ist ein Beitrag zum Klimaschutz und zur Biologischen Vielfalt. Gleichzeitig tun die Bäume uns Menschen gut. Sie spenden Schatten, binden Stäube und Gase in der Luft, und laden zum Verweilen auf Ruheinseln ein“, so Umweltsenator Ludger Hinsen.

"Die Pflanzung eines heimischen Baumes hilft auch den Artenschwund zu verringern", so die Stadtverwaltung. Bäume seien Lebensraum für unterschiedlichste Tiere wie Vögel und Insekten sowie für Flechten und Pilze. Dazu Bettina Koch von der Unteren Naturschutzbehörde in Lübeck: „Bei heimischen Bäumen ist die Lebensraumqualität besonders groß, da sich die heimischen Tiere und Pflanzen im Laufe von Jahrtausenden sowohl aneinander als auch an äußere Umstände (Boden, Wasser, Klima) angepasst haben. So leben an und auf der heimischen Stieleiche sehr viel mehr Tiere als an und auf einer fremdländischen Art.“

Eine Auswahlliste und weitergehende Informationen sind im Internet unter www.luebeck.de/baumschutz zur Verfügung gestellt. Dort kann auch der Antrag gestellt werden. Darüber hinaus kann man sich zur Eignung einer Baumart für den jeweiligen Standort beim Einkauf in einer hiesigen Baumschule oder bei Flora Web (www.floraweb.de), einer Informationsplattform des Bundesamtes für Naturschutz, informieren. "Erkundigen Sie sich bei den Baumschulen auch nach etwaigen Rabatten", rät die Verwaltung.

Antragsberechtigt sind Grundstückseigentümer sowie Mieter mit Zustimmung der Eigentümer. Nicht förderfähig sind Pflanzungen, die aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Regelungen verpflichtend sind. Ein Antrag kann bis zum 15. November 2021 bei der Hansestadt Lübeck Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz (UNV) als Brief oder Email eingereicht werden.

Sind alle Zuschussbedingungen erfüllt, kann nach kurzfristiger Zustimmung direkt gepflanzt werden. Als Hilfestellung wird eine Pflanzanleitung bereitgestellt. Auch der Hanse Obst e.V. unterstützt gerne mit einer kostenlosen Beratung ab 3 Obstbäumen. Der Verein ist unter kontakt@hanse-obst.de zu erreichen.

Wer einen heimischen Baum pflanzt, kann jetzt 150 Euro Zuschuss von der Stadt bekommen. Foto: VG/Archiv

Wer einen heimischen Baum pflanzt, kann jetzt 150 Euro Zuschuss von der Stadt bekommen. Foto: VG/Archiv


Text-Nummer: 147561   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 29.09.2021 um 21.53 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.