Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bürgerschaft zeigt Begegnungsstätte grüne Karte

Lübeck: Am Donnerstag tagte die Bürgerschaft erstmals seit der Pandemie wieder im historischen Rathaus. Der Saal wurde inzwischen technisch aufgerüstet. Nur die neue Abstimmungsanlage war noch nicht fertig. Dafür fand man eine einfache Ersatzlösung.

Bild ergänzt Text

Die Haushaltsberatungen sind zwar durch die Kooperation von SPD und CDU zwar nicht überraschend, dauern aber lange. Pünktlich um 12 Uhr startete die Sitzung. Als spätestes Ende wurde 22.30 Uhr angepeilt. Jörn Puhle von der SPD feierte so seinen 50. Geburtstag mit SPD-Fraktionsvize Peter Reinhardt und den anderen Mitgliedern der Bürgerschaft.

Der Sitzung verlief gemäß den Corona-Maßnahmen. So gab es im Saal auf der einen Seite einen Eingang, auf der anderen einen Ausgang. Die Sitzungsteilnehmer waren mit Plexiglas getrennt. Damit sind Handzeichen kaum erkennbar, hatte Thomas Markus Leber von der FDP in einer Ausschusssitzung festgestellt. Er hatte eine einfache und kostengünstige Lösung: Es wurden rote, gelbe und grüne Karten verteilt. Damit konnte das Abstimmungsergebnis leicht erkannt werden. "Das kostet weniger als ein Euro pro Bürgerschaftsmitglied", so Leber.

Bild ergänzt Text

Mit etwas Verspätung kam Bruno Hönel von den Grünen zur Sitzung. Er ist seit Montag auch Mitglied des Bundestages. Neben Gratulationen gab es auch eine Mahnung des Stadtpräsidenten Klaus Puschaddel, als die Abstimmungskarte nicht deutlich zu sehen war: "Noch befinden Sie sich in den Niederungen der Kommunalpolitik."

Es gab Streit in der Großen Kooperation. Die CDU lehnte die neue Anlaufstelle für Drogenkranke an der Marienbrücke ab. Das Gesamtkonzept für die Drogenhilfe sei noch nicht fertig. Eine Mehrheit stimmte aber für das neue Zentrum.

Die öffentliche Sitzung endete gegen 21.30 Uhr.

Im Original-Ton hören Sie ein Interview von Balthasar Hümbs und Harald Denckmann mit Bürgermeister Jan Lindenau zum städtischen Haushalt.

Einfacher Ersatz für die Abstimmungsanlage: Die Bürgerschaft zeigt ihre Meinung mit Karten. Fotos: Harald Denckmann

Einfacher Ersatz für die Abstimmungsanlage: Die Bürgerschaft zeigt ihre Meinung mit Karten. Fotos: Harald Denckmann


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 147580   Autor: VG   vom 30.09.2021 um 18.16 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.