Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Sport im Park gibt es auch kommendes Jahr

Lübeck: Unter dem Motto „Sport im Park – Lübeck bewegt sich!“ haben der Bereich Schule und Sport und der Turn- und Sportbund Lübeck in Kooperation mit sechs Lübecker Sportvereinen von Mitte Juni bis Ende August zu kostenlosen Trainingseinheiten in die Lübecker Parks eingeladen. Das Projekt soll im kommenden Sommer wieder aufgenommen werden, meldet die Stadtverwaltung.

"Das bunte Programm - von Parkour im Lunapark über Ganzkörpergymnastik im Drägerpark bis zur 'Bewegungsfreude am Meer' auf dem Grünstrand in Travemünde - hat ordentlich Schwung in die Parks gebracht und viele Lübecker begeistert. Zum Teil sind wir regelrecht überrannt worden. Viele Sportler haben mehrere Angebote besucht. Neue soziale Kontakte sind entstanden. Viele Teilnehmer haben Sport und Bewegung oder auch den Sportverein neu für sich entdeckt. Wir sind sehr zufrieden und haben tolle Rückmeldungen bekommen“ – so die Organisatoren. Auch die beteiligten Sportvereine sind begeistert. Alle haben neue Mitglieder gewonnen, möchten weiter beim „Sport im Park“ dabei sein und zukünftig verstärkt Trainingseinheiten ins Freie verlegen.

Im Sommer 2022 soll es weitergehen. Mit zusätzlichen Angeboten in weiteren Parks und Aktionen für Menschen mit und ohne Behinderung. "Das Pilotprojekt hat gezeigt, dass Sport keine Grenzen kennt und Menschen aller Altersstufen, aus verschiedenen Kulturen und mit und ohne Handicap verbindet. Das ist eine wichtige Erfahrung und motiviert uns, weiter zu machen und Sport im Park in Lübeck zu etablieren", sind sich die Veranstalter einig.

Auch der Entwurf des neuen Sportentwicklungsplans der Hansestadt Lübeck, der im November von der Bürgerschaft beschlossen werden soll, greift das Thema „Sport im Park“ auf: da Sport in Lübeck mittlerweile überwiegend in Parks, im Wald und auf Wegen ausgeübt wird, sollen die Bewegungs- und Sportmöglichkeiten im öffentlichen Raum ausgebaut werden. Empfohlen wird unter anderem, das Sport-im-Park-Angebot regelmäßig zu evaluieren und auf weitere Standorte in der Stadt auszudehnen.

Auch im Sommer 2022 soll es Sportangebote in Parkanlagen geben.

Auch im Sommer 2022 soll es Sportangebote in Parkanlagen geben.


Text-Nummer: 147604   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 02.10.2021 um 15.20 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.