Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Mit Tempo 80 durch die Roeckstraße

Lübeck - St. Gertrud: Autofahrer, die am Wochenende durch die Roeckstraße gefahren sind, dürften sich gewundert haben. Ein Verkehrszeichen ordnet eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 an. Die Raser-Strecke ist allerdings nicht besonders lang.

Bild ergänzt Text

Erst beim genauen hinschauen zeigt sich: Nein, dass ist keine Maßnahme, um endlich den Busverkehr in Lübeck zu beschleunigen. Hier haben Unbekannte mit einem Stift die "3" zu einer "8" ergänzt. Das klingt nach einem Spaß, ist es aber nicht. Sollten die Verursacher erwischt werden, droht zumindest ein Bußgeld. Wenn die Farbe nicht leicht abwaschbar ist, gibt es eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Sollten Autofahrer das umgestaltete Verkehrszeichen ernst nehmen, kann es sich sogar um eine Straßenverkehrsgefährdung handeln. Bei einem schweren Verkehrsunfall drohen dann bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe.

Bild ergänzt Text

Eine Lösung für das Radweg-Problem in der Roeckstraße, dass zu der Tempobegrenzung geführt hat, ist nicht in Sicht. Die Bürgerschaft hat mit großer Mehrheit einen Antrag der Linken abgelehnt, dort Vorgärten für den Bau eines Radweges zu enteignen.

Entgegen dem vermeintlich neuem Verkehrszeichen bleibt es bei der Roeckstraße bei Tempo 30. Foto: VG

Entgegen dem vermeintlich neuem Verkehrszeichen bleibt es bei der Roeckstraße bei Tempo 30. Foto: VG


Text-Nummer: 147620   Autor: VG   vom 03.10.2021 um 17.38 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.