Stadtwerke Lübeck Marathon
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Neue Spendenplattform: Mehr Wald für Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein: Seit dem 1. Oktober ist sie online: Mit der Plattform "Wir bewalden.SH" wollen das Finanzministerium Schleswig-Holstein, die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten und die Forstabteilung der Landwirtschaftskammer Schleswig- Holstein Spenden sammeln, um zukünftig gemeinsam zusätzliche Aufforstungsprojekte in Schleswig-Holstein zu initiieren und zu realisieren.

"Wir bewalden.SH" ist eine Erweiterung der bisherigen Spendenplattform "Wir bewegen.SH", die die IB.SH im Auftrag des Landes seit 2015 betreibt. Die über "Wir bewalden.SH" eingeworbenen Summen finanzieren nicht die regulären Aufforstungsmaßnahmen der Landesforsten, sondern schaffen zusätzlichen Wald auf neuen Flächen. Mit gleich drei Projekten, in Brokenlande, Grande und Drage ist die Spendenplattform am Freita gestartet.

Durch das Projekt der Försterei Schierenwald soll neuer Laubmischwald auf einem Hektar in Brokenlande bei Neumünster in der Nähe der Autobahn A7 entstehen, indem 7.000 Baumsetzlinge gepflanzt werden, während in Grande in der Försterei Lütjensee 5.000 Eichen für die Aufforstung geplant sind.

In der Gemeinde Drage ist ein privates Projekt geplant. Dort sollen insgesamt 7.500 Bäume und Sträucher einen artenreichen Mischwald bilden. Für Baumsetzlinge und Pflanzaktion werden Spenden benötigt. Pro Baum werden Kosten von 5 Euro angesetzt, darin enthalten sind auch die Vorbereitung des Geländes, ein Zaun und das Einpflanzen der Setzlinge sowie die weitere Pflege. Die gesammelten Spenden fließen – bei diesem und bei allen anderen Projekten über "Wir bewalden.SH" – vollständig in die Bewaldung der Flächen.

Finanzministerin Monika Heinold pflanzte zum Start des Projekts zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden der IB.SH Erk Westermann-Lammers, dem Direktor der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten Tim Scherer und dem Vizepräsidenten der Landwirtschaftskammer Hans-Caspar Graf zu Rantzau symbolisch einen ersten Baum: einen zwei Meter hohen Bergahorn.

Finanzministerin Heinold betonte dabei den Beitrag der Spendenplattform für den Klimaschutz: "Im Kampf gegen den Klimawandel zählt jeder einzelne Baum. Über die Spendenplattform "Wir bewalden.SH" können sich die Menschen unmittelbar für mehr Wald und damit mehr Klimaschutz in Schleswig-Holstein einbringen. Mit den gespendeten Geldern werden – über den öffentlichen Auftrag hinaus – Bäume gepflanzt."

Unter www.wir-bewalden.sh ist die Spendenplattform am 1. Oktober 2021 online gegangen.

2020 hat der Landtag Schleswig-Holstein daher die Landesregierung gebeten, biologischen
Klimaschutz unter anderem durch Neuwaldbildung voranzutreiben.

2020 hat der Landtag Schleswig-Holstein daher die Landesregierung gebeten, biologischen Klimaschutz unter anderem durch Neuwaldbildung voranzutreiben.


Text-Nummer: 147630   Autor: FIMI SH/Red.   vom 04.10.2021 um 10.34 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.