Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Gemeinnützige Lübeck

Willy-Brandt-Haus zeigt Ausstellung zu FFF

Lübeck - Innenstadt: Bis zum 17. Oktober zeigt das Willy-Brandt-Haus Lübeck die Sonderausstellung "Climate Activists: Umweltschutz ist Friedenspolitik" in Kooperation mit Fridays for Future Lübeck. Die Ausstellung mit 20 Portraits von Lübecker Klimaaktivisten rund um Fridays for Future ist in Anlehnung an die Lindauer "Umweltrede" Brandts von 1972 konzipiert.

"Vor 50 Jahren brachte die Regierung Brandts das erste Umweltprogramm der Bundesrepublik auf den Weg. Gegen große Widerstände ist es Brandt gelungen, erstmals Umweltschutz in der bundesdeutschen Politik zu etablieren. Genau diesen Mut zum Umbruch fordern die Aktivist*innen von Fridays for Future heute von Politik und Gesellschaft", erläutert Frauke Kleine Wächter vom Willy-Brandt-Haus Lübeck. "Die enge Verzahnung von Umwelt und Frieden hat Willy Brandt 1972 treffend wie zeitlos formuliert: ´Wir hätten wenig erreicht, wenn die Menschen in Zukunft nicht mehr durch Kriege, sondern durch Umweltkatastrophen ungekannten Ausmaßes in ihrer Existenz bedroht würden.´“

Die Statements der Aktivisten in der Ausstellung spiegeln eine Mischung aus Hoffnung und dringender Aufforderung wider. Inmitten der beginnenden Klimakrise sehen sich junge Menschen mit existenziellen Sorgen konfrontiert, die im öffentlichen Raum sichtbar gemacht werden sollten.

"Mit über 4000 Menschen waren wir zwei Tage vor der Wahl in Lübeck auf den Straßen. Wir haben ein deutliches Zeichen für Generationengerechtigkeit und Klimaschutz gesetzt. Die Ausstellung verknüpft unsere Forderungen mit Brandts Gedanken zu Umweltschutzpolitik als eine Art ´verlängerte Friedenspolitik´. Denn, so heißt es in einem unserer an Brandt angelehnten Zitate: Klimaschutz ist nicht alles, aber ohne Klimaschutz ist alles nichts", sagt Charlotte Stenzel von Fridays for Future Lübeck.

Die Sonderausstellung "Climate Activists: Umweltschutz ist Friedenspolitik" ist noch bis zum 17. Oktober 2021 im Willy-Brandt-Haus Lübeck in der Königsstraße 21 zu sehen. Das Haus ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet und der Eintritt ist frei. Es gelten die 3G-Bestimmungen.

Das Willy-Brandt-Haus in der Königstraße zeigte eine Ausstellung zu Fridays for Future Lübeck.

Das Willy-Brandt-Haus in der Königstraße zeigte eine Ausstellung zu Fridays for Future Lübeck.


Text-Nummer: 147688   Autor: FFF   vom 06.10.2021 um 15.43 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.