Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Handball: MTV Lübeck U19 trifft auf GWD Minden

Lübeck: Wenn am Sonntag, dem 10. Oktober um 14 Uhr der Anpfiff in der Hansehalle ertönt, ist es bereits das letzte Spiel der männlichen A-Jugendhandballer des MTV Lübeck in der Vorrunde der Jugendbundesligasaison. Mit der GWD Minden kommt eine weitere Bundesliganachwuchsmannschaft sportlich als Favorit nach Lübeck und will mit zwei Punkten noch den Einzug in die Hauptrunde A sichern.

Wieder in voller Mannstärke, dafür allerdings ohne beide etatmäßigen Trainer werden die Gastgeber jedoch alles daran setzen, noch etwas Zählbares dazubehalten, um den Abschluss der Vorrunden gebührend mit den Fans im Rücken genießen zu können.

"Wir sind unglaublich dankbar für das, was Verein, Eltern, Freunde und alle Helfer bisher hier auf die Beine gestellt haben" sagt Co-Trainer Jan-Philip Piehl im Hinblick auf die erhöhten Organisationsaufwände im Vorfeld. "Wir können das nur mit absoluter Höchstleistung dem Publikum zurückgeben und dann hoffen, dass es reicht, um gegen Minden etwas zu reißen", schaut er noch voraus auf das Sonntagsspiel. Piehl selbst wird genau wie Chefcoach Mirko Spiekermann nicht selbst in der Halle dabei sein können. Auch das ist ein starkes Zeichen des Teams hinter dem Team: Auf der Bank rücken nun Henning Ammen und Robert Lüdtke ganz nach vorne und geben den Ton an. "Uns erwartet natürlich ein extrem starker Gegner. Vor allem mit der außergewöhnlich offensiven 3:3 -Deckung werden sie uns alles abverlangen, aber mit der richtigen Einstellung und dem echten Hansehallefeeling können wir gegenhalten", gibt Ammen klar die Marschroute vor. Während Henning Ammen als Jugendwart schon einige Jahre eng an der Mannschaft dran ist, ist Robert Lüdtke seit dieser Saison neu und nun ganz vorn dabei.

Die U19 des MTV tritt also im bestbesetzten Kader an und kann befreit aufspielen, weil der Druck letztlich bei den Gästen liegt. Für die talentierten Jungs aus der Region Hansebelt wird es ein weiteres großes familyundfriends-Handballevent bei dem sie auf ihrer Abenteuerreise Bundesliga viel lernen dürfen und gleichzeitig Vorbilder sein dürfen für die ganzen jungen Sportler der umliegenden Vereine in Segeberg, Ostholstein, Lauenburg oder Lübeck.

Der Verein hat sich dementsprechend ein besonderes Angebot für Handball-Teams und Trikotträger überlegt: 14 Spieler und 2 Trainer erhalten kostenlosen Eintritt (3G Nachweis.), wenn sie sich als Team anmelden und in Trikot in der Halle erscheinen. Anmeldung bis Samstag 12 Uhr unter tickets@luebeck-handball.de.

Nach diesem Spieltag werden die Spiele in den beiden Hauptrunden A und B festgelegt.
Die ersten beiden der 8 Vorrundentabellen gehen in zwei Staffeln in A und die Plätze 3-6 der Vorrundentabellen treffen in 4 Staffeln in Runde B aufeinander.


Kader:
Tor: Linus Wagner (Jahrgang 2004), Lovis Meinert (2003), Bjarne Gronek (2003)

Rückraum: Raul Rodriguez, Tjorben Patzke, Daniel Baasch, Reinhard Canzler, Jorven Plähn, Elias Moussa, Vincent Gottstein (alle 2004), Dawid Rudi (2003), Adrian Heuer (2005)

Außen: Jamie Zander (2003), Linus Eggerichs, Luis Ciudad Benitez, Mathes Groeger (alle 2004), Tim Wolfgang (2003), Linus Tegen (2005) Kreis: Matthis Timm (2003), Elias Ciudad Benitez (2006)

Anpfiff: 14 Uhr, 10. Oktober

Ort: Hansehalle Lübeck

Schiedsrichter: Jann Skroblien/Roby Lüdemann

Ausgetragen wird das Spiel in der Hanseshalle.

Ausgetragen wird das Spiel in der Hanseshalle.


Text-Nummer: 147721   Autor: Till Gottstein   vom 08.10.2021 um 10.49 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.