Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

SPD: Investition in die Zukunft von Kücknitz

Lübeck: Die Bürgerschaft hat im Haushalt 400.000 Euro bereit gestellt, damit das Projekt "Soziale Stadt Kücknitz/Roter Hahn" auf den Weg gebracht werden kann. Mit dem Städtebauförderungsprogramm können öffentliche Räume, wie derzeit in Moisling, attraktiv umgestaltet werden.

Die baupolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Sabine Haltern erklärt dazu:

(")Die Fortführung von Investitionen für die Sanierungen, der Umbau und die Erweiterungen von Schulen, der Bau und Ausbau von Kindertagesstätten, die Erschließung von neuen Wohnbaugebieten, die Sanierungen städtischer Gebäude, die Sanierungen und der Ausbau von Straßen, Gehwegen und Radwegen, die Sanierungen von Brücken, um einige zu nennen, sind im Haushalt 2022 abgebildet. Neue wichtige Investitionen sind hinzugekommen. Immer auf die Gesamtsituation des Haushalts achtend.

Eine neue, für die SPD-Fraktion wichtige Investition ist die Teilnahme an einem weiteren Städtebauförderungsprogramm. Die Hansestadt Lübeck hat seit Inkrafttretens des Städtebauförderungsgesetzes 1971 schon ab 1972 die Teilnahme an diversen Programmen genutzt, um städtebauliche Gesamtmaßnahmen durchzuführen. Im Rahmen des Städtebauförderprogramms ‚Soziale Stadt‘ gelang bereits die Teilnahme ab 1999 mit mehreren Maßnahmen. Zunächst mit der Wohnsiedlung Hudekamp. Ebenfalls 1999 wurde die Teilnahme am Förderprogramm für St. Lorenz Süd erreicht. 2006 wurde Buntekuh im Städtebauförderprogramm aufgenommen. 2015 beantragte Lübeck Städtebauförderungsmittel für Moisling. Die Gesamtmaßnahme ist noch in der Durchführung.

Die Vergangenheit hat durch diese Maßnahmen bewiesen, und die Gegenwart beweist es noch: Durch das Programm ‚Soziale Stadt‘, welches heute ‚Sozialer Zusammenhalt‘ heißt, gelang und gelingt es, durch Fördermaßnahmen für zum Beispiel eine Umgestaltung und Aufwertung der Freiraumgestaltung, der Schaffung von Gemeinschaftsplätzen und/oder Einrichtungen, einen vielfältigen positiven Prozess in den jeweiligen Quartieren zu initiieren. Alle Generationen sind beteiligt und engagiert dabei. Durch dieses Miteinander, von verschiedensten Akteuren aus dem Quartier, kommt es zu einer Aufwertung des Lebensumfeldes, die Qualität steigt für alle.

Dies wollen wir nun für Kücknitz/Roter Hahn auf den Weg bringen. Da wir wissen, dass eine Teilnahme an einem Städtebauförderungsprogramm einen entsprechenden zeitlichen Vorlauf für vorbereitende Untersuchungen braucht, wollen wir frühzeitig den Prozess in Gang setzen und die Teilnahme sichern. Für diese Untersuchungen für die Gesamtmaßnahme werden 2022 im Haushalt 400.000 Euro eingestellt. Der erforderliche kommunale Eigenanteil für die Programmteilnahme wird im Haushalt 2023 und Folgenden geordnet. Den guten und lohnenswerten Weg, den Lübeck seit 1972 mit der Teilnahme an den jeweiligen Städtebauförderungsprogrammen erfolgreich über Jahre hinweg beschritten hat und beschreitet, diesen Weg wollen wir weiter gehen.(")

Sabine Halter ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende und baupolitische Sprecherin der SPD-Fraktion in der Bürgerschaft.

Sabine Halter ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende und baupolitische Sprecherin der SPD-Fraktion in der Bürgerschaft.


Text-Nummer: 147751   Autor: SPD/red.   vom 10.10.2021 um 15.23 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Nobbi

schrieb am 11.10.2021 um 11.25 Uhr:
Sorry Frau Halter, 400.000 Euro Steuergelder für was ? Wenn die kommunale SPD den Stadtteil Kücknitz als renovierungsbedürftig hält, dann wäre das eine Sache für die Beamten in der Lübecker Bauverwaltung sowie auch für die beamteten Hüter der Lübecker sozialen Hängematte.
Nochmals, es sind UNSERE Steuergelder die Sie da sinnlos verplempern wollen !!
Ich frage mich auch, SPD allein im Haus, oder befinden die anderen Parteien sich gerade im Langzeiturlaub ?