Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Nächster Anlauf: Parken in Travemünde

Lübeck - Travemünde: Im Jahr 2015 hat die Bürgerschaft eine neue Parkpalette am Godewindpark beschlossen. Eine weitere sollte am Lotsenberg entstehen. Von beiden Vorhaben ist auch nach sechs Jahren noch nichts zu sehen. Jetzt macht die Politik Druck und fordert beide Parkpaletten "umgehend" zu bauen.

Am Godewindpark gab es einen großen Parkplatz. Dort sollte gebaut werden. Die Idee der Stadt: Mit dem Kaufpreis für das Grundstück wird eine Parkpalette gebaut, um die dann fehlenden Stellplätze auszugleichen. Da für die Neubauten die Anschlüsse eines Blockheizkraftwerkes verlegt werden mussten, blieb vom Kaufpreis nicht viel übrig. Und eine Finanzierung über Parkgebühren ist bei nur im Sommer gefragten Parkplätzen nicht möglich. Der Bürgerschaftsbeschluss "Umsetzung bis spätestens Ende 2016" landete in der Schublade.

Das ist nur ein Teil der Parkplatz-Posse von Travemünde. Auch am Lotsenberg ist eine Parkpalette oder ein Parkhaus vorgesehen. Die Stadt fand einen Investor. Der ist aber inzwischen verstorben. Hier werden zusätzliche Stellflächen benötigt, weil der Parkplatz "Am Leuchtenfeld" neu gestaltet werden soll.

SPD und CDU wollen jetzt nicht weiter zuschauen. Sie haben einen Antrag vorgelegt: "Die Parkpaletten am Lotsenberg und am Godewind werden umgehend errichtet, entsprechend dem Bürgerschaftsbeschluss zum Verkauf von Teilen des ehemaligen Parkplatzes Fahrenberg." Eine Umgestaltung Leuchtenfelds soll erst möglich sein, wenn Ersatzstellplätze geschaffen worden sind. Einzige Ausnahme: Der geplante Skate-Park wird bereits 2022 gebaut. Dafür wird auf vorübergehend auf 40 Parkplätze verzichtet.

Die Politik macht Druck: Die zwei neuen Parkpaletten in Travemünde sollen umgehend gebaut werden. Foto: Karl Erhard Vögele

Die Politik macht Druck: Die zwei neuen Parkpaletten in Travemünde sollen umgehend gebaut werden. Foto: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 147778   Autor: VG   vom 13.10.2021 um 14.01 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.