Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Feuerwehr-Einsatz: Mann steckte im Wakenitzufer fest

Groß Grönau: Archiv - 16.10.2021, 18.15 Uhr: Ein ungewöhnlicher Nortuf erreichte die Rettungskräfte am Samstag um kurz vor 14 Uhr. Auf der Wakenitz war ein Kanu gekentert. Das war aber nicht das Problem. Beim Versuch, das Land zu erreichen, steckte der Paddler im Morast des Ufers fest.

Bild ergänzt Text

Die Freiwillige Feuerwehr Groß Grönau wurde zusammen mit dem Rettungsdienst alarmiert. Nach rund 30 Minuten konnte die Person im Bereich der Autobahnbrücke gefunden werden. Nach rund weiteren zehn Minuten war der Mann aus seiner schwierigen Lage befreit. Er wurde unterkühlt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Der Paddler steckte im schlammigen Ufer der Wakenitz fest. Fotos: STE

Der Paddler steckte im schlammigen Ufer der Wakenitz fest. Fotos: STE


Text-Nummer: 147870   Autor: red.   vom 16.10.2021 um 18.15 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.