Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Kreuzfahrt ins herbstliche Travemünde

Lübeck: Archiv - 17.10.2021, 15.55 Uhr: In diesem Jahr sind es nur wenige Kreuzfahrtschiffe, die Travemünde anlaufen. In Pandemie-Zeiten sind vor allem kleinere Schiffe mit ein geringer Anzahl an Passagieren gefragt. Dazu gehört auch die MS Hamburg, die am Sonntag in Travemünde fest machte.

Bild ergänzt Text

Etwas früher als geplant, um 7.23 Uhr, passierte die MS Hamburg die Nordermole, um 7.55 Uhr war sie fest vertaut am Ostpreußenkai. Neben der geringen Zahl von Gästen, bei der MS Hamburg sind es maximal 400, haben die kleineren Kreuzfahrtschiffe noch einen weiteren Vorteil. Sie können auch in kleineren Häfen anlegen. In Travemünde ist der Ostpreußenkai für Kreuzfahrer mit einer Länge bis etwa 200 Meter passend - mitten im Ort und nur wenige Meter von Gastronomie und Geschäften entfernt.

Bild ergänzt Text

Für einen Ausflug an den Strand war das Wetter aber weniger geeignet. Bei Höchsttemperaturen um zehn Grad und Regen waren Innen-Aktivitäten angesagt. Aber es ist etwas Besserung in Sicht. Zumindest zeitweise ist in den kommenden Tagen die Sonne zu sehen. Am Mittwoch soll es bis zu 20 Grad warm werden.

Ein in Pandemie-Zeiten seltener Anblick: Am Sonntag lief ein Kreuzfahrtschiff in Travemünde ein. Fotos: Karl Erhard Vögele

Ein in Pandemie-Zeiten seltener Anblick: Am Sonntag lief ein Kreuzfahrtschiff in Travemünde ein. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 147873   Autor: red.   vom 17.10.2021 um 15.55 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.