Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Herbstwetter in Lübeck - warm und nass

Lübeck: Archiv - 17.10.2021, 18.47 Uhr: Noch warten die zwei Robben in der Lübecker Trave vergeblich auf ein Sonnenbad. Sie müssen noch etwas durchhalten. Harald Denckmann hat für uns die Wettermodelle ausgewertet und gibt eine Prognose für das Wetter in Lübeck bis zum Monatsende ab.

Bild ergänzt Text

Keine Frage, von Island herüberwandernde Tiefdruckgebiete werden uns bis zum Ende des Monats Oktober im Griff haben. Momentan ist es noch 'Hendrik', der uns eine geschlossene Wolkendecke und Nieselregen beschert, ein weitläufiges Tiefdruckgebiet mit Unterabteilungen 'Hendrik 1' und 'Hendrik 2'. Das wird sich aber bis Mitte der Woche über den Britischen Inseln konkretisieren und als herbstliches Sturmtief zu uns herüberwandern. Höhere Windgeschwindigkeiten um Bft 8 sind da durchaus drin, wie es aussieht wird Lübeck aber eher am Rande von diesem Gebilde getroffen.

Die gute Nachricht in diesem Zusammenhang, wir befinden uns am südlichen Rand und werden daher weiterhin in den Genuss milder atlantischer Meeresluft bleiben. Tag- und Nachttemperaturen werden daher zunächst moderat bleiben, was natürlich zurzeit wichtig ist im Hinblick auf die Öl- und Gaspreise, die in diesen Tagen dem Verbraucher wenig Freude bereiten.

Dafür müssen wir dann aber Niederschläge in Kauf nehmen, die im Bereich der Fronten des Tiefdruckgebietes regelmäßig auftreten. Da sind in den Prognosekarten etliche Regenbänder zu erkennen.

Entspannung von dieser Lage gibt es am kommenden Wochenende. Wie es aussieht wird sich dann ein Zwischenhoch einschieben, das die Tiefdruckgebiete 'Hendrik' und 'Ignaz' kurzzeitig trennt. Samstag, Sonntag und Montag könnte es daher zumindest trockenes Wetter in Lübeck und Umgebung geben, Sonne kann nicht versprochen werden, da in dieser Jahreszeit immer mit Hochnebel gerechnet werden muss.

Nach dem ruhigen Wochenende geht es weiter mit den Tiefdruckgebieten 'Jascha', 'Kalli' und 'Leo'. Gegen Ende des Monats ist dann auch noch einmal eine Isobarenverdichtung zu erkennen, die auf ein weiteres Sturmtief hinweist, das etwa um den 27. Oktober schnell über uns hinwegziehen dürfte. Auch hier für Lübeck die Prognose, dass wir eher am Rande betroffen sein werden und lediglich mit ein paar herunterfallenden Ästen dabei sind.

Warm und immer einmal wieder nass sollte es also bis zum Ende des Monats werden. Das wäre auch in Ordnung, denn in der ersten Monatshälfte waren die Niederschläge mit etwa 12 mm noch zu gering. Sollten noch 25 mm hinzukommen, wären wir am Ende des Monats in Lübeck bei ungefähr 500 mm für 10 Monate. Damit lägen wir im langjährigen Jahresmittel für dieses Jahr nicht schlecht.

Am Wochenende warteten die Robben noch vergeblich auf ein Sonnenbad. Grafik: Harald Denckmann, Foto: Stefan Dünwald

Am Wochenende warteten die Robben noch vergeblich auf ein Sonnenbad. Grafik: Harald Denckmann, Foto: Stefan Dünwald


Text-Nummer: 147874   Autor: Harald Denckmann   vom 17.10.2021 um 18.47 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.