Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

BfL: Kreditfinanzierung führt in den Ruin

Lübeck: Archiv - 19.10.2021, 09.52 Uhr: Die Finanzierung des Lübecker Haushalts mit zusätzlichen Krediten lehnen die Bürger für Lübeck (BfL) weiterhin ab. "Der Haushalt ist kein Selbstbedienungsladen für eine reformunwillige Verwaltung und auch nicht für Politiker mit Umverteilungsphantasien", so Lothar Möller, Vorsitzender der BfL und ihr Mitglied in der Bürgerschaft.

Lothar Möller:

(")Lübeck ächzt immer noch unter dem hohen Schuldenberg. Einfach auf Wachstum zu hoffen und Probleme zu umschiffen schafft nur neue. Noch vor zwei Jahren setzte man auf Konsolidierung, weniger Kredite, weniger Schulden, Abbau der Kassenkredite. Davon ist nicht viel übrig geblieben, im Gegenteil, offenbar ist Prassen angesagt.

Die ungezügelte Kreditfinanzierung führt in den Ruin. Wie sollen diese Belastungen jemals geschultert werden? Das Hoffen auf ein Wunder ist unseriös. Deshalb muss die Finanzpolitik auf solide Beine gestellt werden, damit durch Kreditvermehrung die Stabilität nicht gefährdet wird.

Eine ungebremste Ausgabenpolitik führt zu einer Fehlentwicklung, Inflation, Steuer- und Gebührenerhebungen sind die Folge. Ein sparsamer Mitteleinsatz ist sicher unbequem, aber unumgänglich. Wir BfLer wollen den künftigen Generationen einen soliden Haushalt hinterlassen.(")

Lothar Möller ist der Vorsitzende der BfL.

Lothar Möller ist der Vorsitzende der BfL.


Text-Nummer: 147902   Autor: BfL/Red.   vom 19.10.2021 um 09.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.