Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Projekt Digitaler Reiseführer: Auszeichnung für Ernestinenschule

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 19.10.2021, 15.36 Uhr: Die Ernestinenschule ist für ihr europäisches Schulprojekt über einen digitalen Reiseführer ausgezeichnet worden. Sie erhielt für „AUPA LÜBECK! - MOIN MOIN BILBAO!“ von der Jury das eTwinning-Qualitätssiegel 2021 für beispielhafte Internetprojekte.

Im Projekt haben sich Schülerinnen und Schüler der Altersklasse 15 bis 17 Jahre mit dem Thema „Lübeck und Bilbao erleben“ beschäftigt. Nachdem die Coronapandemie den traditionellen Schüleraustausch gleich zwei Jahre hintereinander verhindert hat, wurden die deutschen und spanischen Jugendlichen erfinderisch. Obwohl sie nicht zueinander reisen konnten, wollten sie wenigstens die Sehenswürdigkeiten und kulturellen Besonderheiten ihrer jeweiligen Partnerstadt kennenlernen und selbst Tipps geben, wo es bei ihnen zu Hause am schönsten ist. Deshalb stellten sie touristische Highlights in Lübeck und Bilbao zusammen, schilderten, welche Feste gefeiert werden und verrieten, welche gastronomischen Leckerbissen man sich keinesfalls entgehen lassen sollte. Dank ihres digitalen Reiseführers sind die Projektpartner nun bestens auf ein hoffentlich baldiges persönliches Treffen vorbereitet. Als gemeinsame Sprache nutzten sie Englisch und Spanisch.

„Das Projekt ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie in Zeiten der Pandemie ein fruchtbarer europäischer Austausch funktioniert. Dank ihrer kreativen digitalen Zusammenarbeit lernten die Jugendlichen nicht nur die Heimat ihrer Projektpartner kennen, sondern erweiterten gleichzeitig ihre digitalen Kenntnisse“, so das Urteil der Jury.

Mit dem eTwinning-Qualitätssiegel würdigt der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz herausragende europäische Schulpartnerschaften, die sich durch eine ausgeprägte Zusammenarbeit zwischen den Partnerklassen, kreativen Medieneinsatz sowie pädagogisch innovative Unterrichtskonzepte auszeichnen.

Die Lehrerinnen Judith Lehmann und Pia Kohn betreuen das Projekt an der Ernestinenschule. Foto: KMK

Die Lehrerinnen Judith Lehmann und Pia Kohn betreuen das Projekt an der Ernestinenschule. Foto: KMK


Text-Nummer: 147923   Autor: KMK   vom 19.10.2021 um 15.36 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.