Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübecks heimliche Helden ausgezeichnet

Lübeck: Archiv - 19.10.2021, 17.20 Uhr: Die Rotary Stiftung zu Lübeck hat den Rotary-Förderpreis 2020 an Simon Harder aus Lübeck verleihen können und damit sein vorbildliches Engagement gewürdigt. Er engagiert sich seit einigen Jahren umfänglich und mehrmals in der Woche in der Freiwilligen Feuerwehr – in seinen Funktionen ein Full-Time-Job.

Bild ergänzt Text

An der feierlichen Zeremonie erstmals im Audienzsaal des Lübecker Rathaus und in einem neuen und modernen Format nahm auch der Schirmherr, Stadtpräsident Klaus Puschaddel, teil und betonte den hohen gesellschaftlichen Stellenwert ehrenamtlichen Engagements. Der Rotary-Förderpreis ist mit einem Geldbetrag von 1000 Euro dotiert, der dem Preisträger Simon Harder zur persönlichen Verfügung steht. Darüber hinaus erhält er für das weitere Engagement der Jugendfeuerwehr Pönitzer Seenplatte weitere Euro 2.000 Euro.

Die Anerkennungsprämien in Höhe von 500 Euro erhielten auf dem 2. Platz Michel Ahrens und auf dem 3. Platz Wiebke Schlenger. Michel Ahrens für seine langjährigen und umfassenden ehrenamtlichen Tätigkeit bei TSV Travemünde und Haus der Jugend. Wiebke Schlenger für ihren ehrenamtlichen Einsatz für die den Asta der Universität zu Lübeck.

Den Förderpreis für Gruppen, der mit 1000 Euro dotiert ist, erhält in diesem Jahr das Organisations-Team von Model United Nations of Lübeck (MUNOL). Seit Jahren simulieren hier Schüler die Vereinten Nationen und lernen damit die wirksamste aller Friedensstifter: Kommunikationen mit Kompromissbereitschaft.

Ziel der Rotary Stiftung zu Lübeck ist es, junge Menschen für ehrenamtliche Arbeit zu interessieren und sie zu besonderem Engagement im Interesse des Gemeinwohls anzuspornen. Dafür wird ein Förderpreis ausgelobt, der einmal jährlich vergeben wird. Der Rotary-Förderpreis wird seit 2005 jährlich an junge Menschen bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres verliehen, die sich in der Region Lübeck besondere Verdienste in der ehrenamtlichen Jugendarbeit erworben haben.

Simon Harder erhielt den mit 1000 Euro dotierten Preis für sein Engagement bei der Freiwilligen Feuerwehr. Fotos: Olaf Malzahn/Rotary Stiftung zu Lübeck

Simon Harder erhielt den mit 1000 Euro dotierten Preis für sein Engagement bei der Freiwilligen Feuerwehr. Fotos: Olaf Malzahn/Rotary Stiftung zu Lübeck


Text-Nummer: 147924   Autor: Stiftung   vom 19.10.2021 um 17.20 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.