Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Surfrider: Der Müll am Strand hat nicht zugenommen

Lübeck - Travemünde: Archiv - 23.10.2021, 19.31 Uhr: Salzige, klare Luft, eine leichte Brise und strahlender Sonnenschein - diese Bedingungen herrschten am Samstag an unserer Küste. Eben diese nutzten so einige Anwohner und Touristen um ein paar schöne Stunden am Ostseestrand unserer schönen Hansestadt zu verbringen. Einige von ihnen fielen besonders auf, denn sie waren mit Müllgreifern, großen blauen Müllsäcken und Handschuhen ausgestattet.

Es waren Teilnehmer des Beach Cleanups der Lübecker Surfrider Foundation. Die Surfrider sind Teil einer europaweiten Gemeinschaft die sich dem Schutz der Meere und Gewässer verschrieben haben. Aus diesem Grund hat es die Gruppe auch an den Ostseestrand verschlagen um dort nach dem Ende der Urlaubssaison zu schauen ob und was sich über die Sommermonate an Unrat angesammelt hat.

Die Erfahrung der routinierten Sammler zeigt, dass besonders dort wo Menschen sich länger aufhalten und in größeren Gruppen Zeit verbringen, es leider doch immer wieder zurückgelassenen Müll gibt. Vor allem Zigarettenstummel und Kronkorken sind Dinge die gerne am Strand liegen gelassen werden. Zwei Teile, die auf den ersten Blick harmlos erscheinen, es jedoch leider absolut nicht sind. Neben dem Plastik aus dem der Filter einer Zigarette besteht enthält dieser auch zahlreiche Giftstoffe welche durch achtlos weggeworfene Stummel in die Umwelt gelangen und das Wasser verseuchen. Ähnlich verhält es sich mit dem Kronkorken. Wer diesen schon einmal genauer betrachtet hat, wird festgestellt haben das die Innenseite des Korkens mit einer gummiartigen Schicht überzogen ist. Durch die Witterung wird der Korken angegriffen und das Plastik im Innern gelangt als Mikroplastik in die Umwelt. Zwei physisch kleine Teile also, die einen sehr großen Einfluss auf unsere Umwelt haben und diese nachhaltig belasten.

Auch wenn wieder allerhand Unrat bei der Aktion der Surfrider zusammengekommen ist, die Bilanz ist eine positive: trotz des erhöhten Touristenaufkommens in den Sommermonaten konnte die Gruppe keine höhere Verschmutzung erkennen.

Wer sich an kommenden Aktionen beteiligen möchte kann sich auf der Facebook oder Instagram Seite der Lübecker Surfrider informieren.

Trotz der vielen Touristen in diesem Jahr ziehen die Surfrider eine positive Bilanz. Der Müll am Strand hat nicht zugenommen.

Trotz der vielen Touristen in diesem Jahr ziehen die Surfrider eine positive Bilanz. Der Müll am Strand hat nicht zugenommen.


Text-Nummer: 148007   Autor: Surfrider   vom 23.10.2021 um 19.31 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.