Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübecker Palliativwoche mit positiver Bilanz

Lübeck: Archiv - 27.10.2021, 09.45 Uhr: Die 8. Lübecker Hospiz- und Palliativwoche hat in diesem Jahr rund 1000 Besucher angelockt. Bei der vom Palliativnetz Travebogen organisierte Aktionswoche drehten sich vom 2. bis zum 23. Oktober insgesamt 19 Veranstaltungen rund um das Thema Tod und Trauer. Die neunte Auflage der Hospiz- und Palliativwoche soll am 8. Oktober 2022 beginnen.

"Es freut mich, dass wir auf diesem Weg auch wieder viele Menschen erreicht haben, mit denen wir bislang noch nicht in Kontakt standen, die sich so aber über die zahlreichen Möglichkeiten der Palliativversorgung rund um Lübeck informieren konnten", sagt Travebogen-Geschäftsführer Thomas Schell. Ziel der Aktionswoche ist es, den Menschen Berührungsängste zu nehmen und das Sterben zu enttabuisieren. Die Schirmherrschaft hatte Lübecks Stadtpräsident Klaus Puschaddel übernommen.

Besonders gut besucht war in diesem Jahr der Eröffnungsgottesdienst in St. Marien sowie der Tag der offenen Tür im Hospiz Rickers-Kock-Haus. Auch das interaktive öffentliche Kunstprojekt "Before I die" am Drehbrückenplatz fand viel Anklang. Dutzende Lübecker formulierten mit Kreide auf der Wand ihre Wünsche und Hoffnungen.

Viele Besucher hielten ihre Wünsche mit Kreide an der Wand fest. Foto: Travebogen

Viele Besucher hielten ihre Wünsche mit Kreide an der Wand fest. Foto: Travebogen


Text-Nummer: 148065   Autor: Travebogen   vom 27.10.2021 um 09.45 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.