Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Pflege: Arbeiten wo man gebraucht wird

Lübeck: Mit über 33.600 Arbeitnehmenden sind rund 21 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Hansestadt Lübeck und dem Kreis Ostholstein im Gesundheits- und Sozialwesen tätig, 8,9 Prozent mehr als noch vor fünf Jahren. "Arbeiten in der Pflege" ist auch Thema einer Veranstaltung, die am 11. November 2021 beim Pflegedienst halpy stattfindet.

"Schon heute ist das Gesundheits- und Sozialwesen einer der Bereiche mit dem größten Fachkräftebedarf. Und die Nachfrage nach Pflegepersonal steigt weiter, denn unsere Gesellschaft wird immer älter. Fachkräfte werden händeringend gesucht. Hier gibt es gute Perspektiven für Arbeitsuchende mit Berufserfahrung ebenso wie für Quereinsteigende. Viele Unternehmen bieten inzwischen familienkompatible Arbeitszeiten, die insbesondere für Berufsrückkehrende und Alleinerziehende wichtig sind", erklärt Markus Dusch, Chef der Agentur für Arbeit Lübeck.

Um die Möglichkeiten in der Pflege aufzuzeigen, hat die Agentur für Arbeit eine Veranstaltung organisiert. Gemeinsam mit dem Pflegedienst halpy gibt es Informationen aus erster Hand. Neben allgemeinen Berufsinformationen und Einstiegsmöglichkeiten in das Tätigkeitsfeld erhalten Interessierte einen praxisnahen Überblick über den Arbeitsalltag in einem ambulanten Pflegedienst.

"Nutzen Sie diese Veranstaltung und informieren Sie sich zu Ihren beruflichen Chancen. Gerne berät die Arbeitsagentur oder das Jobcenter Sie über Beschäftigungs- und gegebenenfalls auch Umschulungsmöglichkeiten", empfiehlt Dusch.

Die Veranstaltung "Arbeiten in der Pflege" findet am 11. November 2021 von 14 bis 16 Uhr beim Pflegedienst halpy in der Einsiedelstraße 6, 23554 Lübeck (Gollan-Werft-Gelände) statt. Fragen beantwortet das Team der Berufsberatung im Erwerbsleben unter Nord.meineBeratung@arbeitsagentur.de.

Jeder fünfte Beschäftigte in der Pflege in Schleswig-Holstein hat seinen Arbeitsplatz zwischen Lübeck und Fehmarn. Foto: Archiv/JW

Jeder fünfte Beschäftigte in der Pflege in Schleswig-Holstein hat seinen Arbeitsplatz zwischen Lübeck und Fehmarn. Foto: Archiv/JW


Text-Nummer: 148070   Autor: Agentur für Arbeit/red   vom 07.11.2021 um 10.15 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.