Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Mann reißt Zahlenschloss aus Tür einer Polizeiwache

Lübeck - St. Lorenz Süd: Archiv - 27.10.2021, 15.05 Uhr: Durch Geräusche vor der Eingangstür zur Wache am Bahnhof wurde am Mittwoch, 27. Oktober 2021, gegen 1.15 Uhr eine Streife der Bundespolizei auf den Plan gerufen. Direkt vor der Tür lag ein 41-jähriger Mann, der sich den Bereich als Schlafstelle ausgesucht hatte.

Vermutlich war es ihm dort zu hart oder zu zugig, denn er hatte das Zahlenschloss der elektronischen Türschließanlage von der Wand gerissen und vor der Tür im Aschenbecher entsorgt. Ob das ein Versuch war in die Wache zu gelangen, blieb ungeklärt.

Jetzt war die Nacht aber für ihn zu Ende und es ging in die Wache zur Personalienüberprüfung. Der polizeibekannte Mann war bereits gegen 18.30 Uhr unangenehm aufgefallen. Er hatte vor der Wache Beamte gereizt aufgefordert, "Sozialarbeit" an ihm zu leisten. Nach einer lautstarken Diskussion mit den eingesetzten Beamten, fuhr er runter und beruhigte sich schließlich. Im anschließenden Präventionsgespräch gab man ihm Anlaufadressen für soziale Einrichtungen in Lübeck. Danach hatte er den Bahnhof verlassen und war Richtung Innenstadt gezogen.

Nun erhielt er seine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und einen Platzverweis für den gesamten Bahnhofsbereich. Der 41-Jährige zog nun endgültig in Richtung Innenstadt ab.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 148087   Autor: BPOL/red.   vom 27.10.2021 um 15.05 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.