Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Baubeginn für neuen Naturspielplatz

Lübeck - Moisling: Archiv - 28.10.2021, 14.40 Uhr: Der wenig genutzte Bolzplatz im Wilhelm-Waterstrat-Weg in Moisling wird zu einem Naturspielplatz umgestaltet. Die Kinder des Familienzentrums und der Kindertagesstätte St. Franziskus sowie einige Bürger aus dem Stadtteil begrüßten am Donnerstag zum Baustart des neuen Kinderspielplatzes die anrückenden Arbeiter. Dabei stand insbesondere der Bagger im Mittelpunkt des Interesses.

Pia Becker vom Bereich Stadtgrün und Verkehr, Achim Selk vom Bereich Stadtplanung und Bauordnung und Quartiersmanagerin Beate Hafemann informierten die Anwesenden kurz über die Umgestaltung zum Naturspielplatz:

Dort, wo sich derzeit ein wenig genutzter Bolzplatz befindet, entsteht ein attraktiver Spiel- und Freizeitbereich mit Spielgeräten, die hauptsächlich aus Holz bestehen. An zentraler Stelle ist ein Spielbereich mit Sand und unterschiedlichen Spielelementen vorgesehen, welche Motorik und Gleichgewicht fördern. Geplant sind unter anderem ein Spielhügel, ein Sandbacktisch, eine Nestschaukel und ein Spielhaus. Ein Naturspielbereich lädt zum Entdecken eines Spielpfades oder zum Klettern auf Bäumen ein. Neben dem Spielbereich werden zwei Picknick-Tisch-Bank-Kombinationen aufgestellt. Vielerorts werden neue Bäume und Sträucher gepflanzt. Ein Hängemattengarten bietet Platz zum Verweilen. Spielobjekte aus Holz in Form einer hölzernen Entenfamilie stellen den Bezug zum angrenzenden Teich her.

Der Bewuchs am Teich wird an drei Stellen freigeschnitten, um Sichtbeziehungen zu verbessern – ein Spielbereich unmittelbar am Ufer ist jedoch nicht vorgesehen. Mit der Anpflanzung einer Obstwiese und mehreren essbaren Beerensträuchern wird ein zentrales Anliegen aus der Beteiligung aufgegriffen und umgesetzt.

Insgesamt werden über 275.000 Euro in die Umgestaltung investiert. Die neue Anlage wird über Städtebauförderungsmittel finanziert und damit gemeinsam von Bund, Land und Kommune getragen. Der Entwurf stammt vom Hamburger Planungsbüro Naumann Landschaftsarchitektur GbR und wurde unter Beteiligung von Kindern und Jugendlichen und dem Stadtteilbeirat erstellt. Mit der baulichen Ausführung ist die Firma Sievers Garten und Landschaft beauftragt.

Der neue Spielplatz wird voraussichtlich im Dezember 2021 fertiggestellt.

Die Kinder begrüßten die Bauarbeiter, die hier unter anderem einen Hängemattengarten anlegen. Foto: Quartiersmanagement

Die Kinder begrüßten die Bauarbeiter, die hier unter anderem einen Hängemattengarten anlegen. Foto: Quartiersmanagement


Text-Nummer: 148105   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 28.10.2021 um 14.40 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.