Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Angsträume: Lübeck macht Licht

Lübeck - St. Lorenz Nord: Archiv - 29.10.2021, 17.25 Uhr: Die Geh- und Radwege zwischen An der Hansehalle/Stockelsdorfer Straße und Stockelsdorfer Straße/Krempelsdorfer Allee in St. Lorenz werden sicherer: Der Bereich Stadtgrün und Verkehr stattet die Verbindungswege mit einer neuen Beleuchtungsanlage aus.

Bild ergänzt Text

Mit dieser Maßnahme reagiert die Verwaltung auf die Umfrageergebnisse zu „Angsträumen“ in der Stadt. Unter anderem wurde die Beleuchtung des Verbindungsweges in der Jonny-Felgenhauer-Straße genannt. Da die Wege zugleich ein viel frequentierter Schulweg sind, wird hier ebenfalls für die Schüler für mehr Sicherheut gesorgt.

Das Aufstellen und die Verkabelung der diversen Beleuchtungsmasten beginnt am Montag 1. November 2021 und dauert voraussichtlich bis zum 22. Dezember 2021. Das Baufeld beginnt vor dem Stadion Lohmühle und endet in der Krempelsdorfer Allee. Für die Dauer der Arbeiten ist es erforderlich, die Verbindungswege für Fußgänger sowie den Radverkehr zeitweise voll zu sperren. Eine Umleitung über die Lohmühle/Stockelsdorfer Straße beziehungsweise Am Spargelhof ist ausgeschildert. Zu Fußballspielen wird eine provisorische Nutzung des Weges zum Stadion in der Jonny-Felgenhauer-Straße ermöglicht.

Hintergrund Angsträume in Lübeck

An der Online-Umfrage zum Thema „Angsträume“, die vom Bereich Stadtgrün und Verkehr der Hansestadt Lübeck im Dezember 2020 durchgeführt wurde, haben sich insgesamt 454 Personen beteiligt. Da pro Person auch mehr als ein Angstraum genannt werden konnte, kamen rund 600 Meldungen zusammen.

Nach Abschluss der umfangreichen Auswertungsarbeiten kristallisierten sich 26 Angsträume heraus, zu denen es jeweils mehr als fünf Mehrfachnennungen gab.

Die am häufigsten gemeldete Ursache für einen Angstraum ist die oft als unzureichend empfundene Beleuchtung. Der Wunsch nach mehr Licht steht allerdings im Widerspruch zu einigen anderen Aspekten wie zum Beispiel der Lichtverschmutzung, den sensiblen naturnahen Bereichen und dem Altstadtcharakter, die in diesem Zusammenhang ebenfalls mit betrachtet werden müssen.

Die Wege an der Lohmühle werden beleuchtet. Das ist Ergebnis aus der Umfrage zu Angsträumen in Lübeck. Fotos: Oliver Klink

Die Wege an der Lohmühle werden beleuchtet. Das ist Ergebnis aus der Umfrage zu Angsträumen in Lübeck. Fotos: Oliver Klink


Text-Nummer: 148128   Autor: Presseamt Lübek/red.   vom 29.10.2021 um 17.25 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.