Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Epidemiologe: In einem halben Jahr sieht es besser aus

Lübeck: Archiv - 02.11.2021, 21.41 Uhr: Im Rahmen der Corona-Pandemie haben wir regelmäßig mit Prof. Dr. Alexander Katalinic, Direktor des Institutes für Sozialmedizin und Epidemiologie an der Uni Lübeck, gesprochen. In Zeiten steigender Fallzahlen haben wir jetzt erneut nachgefragt, wie es weiter geht. Der Experte geht davon aus, dass es in einem halben Jahr besser aussieht. Dann wird die "Durchseuchung" weitgehend abgeschlossen sein.

Prof. Dr. Alexander Katalinic wundert sich nicht über die steigenden Fallzahlen. Mit den weitgehenden Lockerungen sei diese Entwicklung erwartet worden. Auf Unverständnis stößt bei ihm der Umgang mit der Pandemie in vielen Alten- und Pflegeheimen. Dort müsse es zu einer klaren 3G- oder 2G-Regel kommen. Die aktuellen Todesfälle in diesen Einrichtungen seien vermeidbar.

Die Landesregierung setzt aktuell bei der Bewertung der Pandemielage vor allem auf die "Hospitalisierungs-Inzidenz", also die Zahl der Infizierten, die im Krankenhaus behandelt werden muss. Professor Katalinic spricht sich aber auch für eine Berücksichtigung der Infektions-Inzidenz aus. Die Krankenhaus-Aufenthalte würden der Infektionszahl erst mit einer Zeitverzögerung folgen.

Bleibt die Frage: Wie sieht es in sechs Monaten aus? Besser, meint der Experte. Da die aktuelle Variante von Corona sehr ansteckend sei, werde es kaum noch ungeimpfte Personen geben, die noch nicht infiziert waren. Damit wäre die "Herdenimmunität" erreicht. Für viele Ungeimpfte werde es aber bitter, da schwere Krankheitsverläufe sehr viel wahrscheinlicher sind als bei Geimpften.

Professor Katalinic und sein Team liefern weiterhin tagesaktuelle Zahlen und Einschätzungen auf der Internetseite corona-sh.de. Im Original-Ton hören Sie einen Ausschnitt aus einem Gespräch von Harald Denckmann mit dem Direktor des Institutes für Sozialmedizin und Epidemiologie an der Uni Lübeck.

Prof. Dr. Alexander Katalinic ist Direktor des Institutes für Sozialmedizin und Epidemiologie an der Uni Lübeck.

Prof. Dr. Alexander Katalinic ist Direktor des Institutes für Sozialmedizin und Epidemiologie an der Uni Lübeck.


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 148196   Autor: red.   vom 02.11.2021 um 21.41 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.