Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

25. Naturschutztag Schleswig-Holstein eröffnet

Schleswig-Holstein: Archiv - 03.11.2021, 11.27 Uhr: Unter dem Motto "Biodiversität – eine Querschnittsaufgabe, die Verbindung schafft." eröffnete Ministerpräsident Daniel Günther zusammen mit Umweltminister Jan Philipp Albrecht heute, am 3. November 2021, den 25. Naturschutztag Schleswig-Holstein in den Holstenhallen Neumünster. Vor rund 600 Teilnehmenden aus den Bereichen Naturschutz, Landwirtschaft, Politik und Gesellschaft stellte Albrecht die neue Landesstrategie zum Erhalt der biologischen Vielfalt "Kurs Natur 2030" vor.

"Wir liefern einen Masterplan mit ambitionierten Zielen und Handlungsfeldern für die Natur, um den Rückgang der biologischen Vielfalt im Land zu stoppen. Dafür muss unsere Strategie in den kommenden Jahren systematisch und mit breiter gesellschaftlicher Beteiligung umgesetzt werden. Ich freue mich daher, dass ich heute anlässlich des Jubiläums des Landesnaturschutztages mit so vielen Expertinnen und Experten in den weiteren Austausch treten kann", sagte Albrecht in seiner Rede.

Ministerpräsident Daniel Günther mahnte einen Umgang mit der Natur an, der auch in 100 Jahren noch trägt: "Klimawandel und Verlust der Artenvielfalt sind zusammenhängende Entwicklungen, denen wir uns mit aller Kraft entgegenstemmen müssen", sagte er. Mit der gerade verabschiedeten Biodiversitätsstrategie habe die Landesregierung das Ziel gesetzt, den negativen Trend aufzuhalten. Jetzt gebe es einen Plan, möglichst schnell und nachhaltig die Biodiversität zu schützen und zu fördern. "Nur gemeinsam kommen wir auch nachhaltig voran. Daher zähle ich auf Ihre Beteiligung und auf Ihr Engagement", so der Ministerpräsident.

Der traditionell jährlich stattfindende Naturschutztag ist das zentrale Dialog- und Informationsforum des ehren- und hauptamtlichen Naturschutzes in Schleswig-Holstein. Aufgrund der Pandemie-Situation musste die Tagung zweimal verschoben werden, umso größer war der Andrang auf die limitierten Plätze in diesem Jahr. Im bunten Jubiläumsprogramm standen Information und Dialog im Mittelpunkt: In Fachvorträgen wurden die Ziele und Maßnahmen der Landesstrategie für die neuen Netzwerke Natur, Bildung und Akteure und Akteurinnen vorgestellt.

Dazu informierten 11 wichtige Praxisakteure aus Schleswig-Holstein in kurzen Blitz-Statements darüber, welchen Beitrag sie zum Erhalt der Biodiversität leisten, was sie sich von der Politik zum Erhalt der Biodiversität erwarten und welche Wünsche sie diesbezüglich an die Gesellschaft richten. Im Anschluss konnten die Tagungsteilnehmenden in sogenannten Speakers Cornern mit den Referenten dazu in den Dialog treten.

Auf einem Markt der Möglichkeiten präsentierten unterschiedlichste Akteurinnen und Akteure im Rahmen einer Ausstellung ihre Arbeit und welchen Beitrag sie zum Erhalt der Biodiversität im Land leisten. Buchautor Lothar Frenz blickte dann zum Abschluss auf die schwierige Beziehung zwischen Mensch und Natur. Die preisgekrönte Poetry Slammerin Mona Harry aus Kiel rundete den Tag poetisch ab und trug erstmals einen eigens für den Naturschutztag verfassten Text vor.

Umweltminister Jan Philipp Albrecht hat die neue Landesstrategie zum Erhalt der biologischen Vielfalt beim 25. Naturschutztag vorgestellt.

Umweltminister Jan Philipp Albrecht hat die neue Landesstrategie zum Erhalt der biologischen Vielfalt beim 25. Naturschutztag vorgestellt.


Text-Nummer: 148202   Autor: MELUND SH/Red.   vom 03.11.2021 um 11.27 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.