Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bundeswehr-Aussagen der Linken sorgen für Empörung

Lübeck: In einer Pressemitteilung kritisierte die Fraktion Die Linke der Lübecker Bürgerschaft die Werbekampagne zur Personalgewinnung der Bundeswehr in Lübeck (wir berichteten) Die Linke nehme die Kampagne zum Anlass, Stimmung gegen die Bundeswehr zu machen, kritisiert die Lübecker CDU. Mit den Aussagen würde die Partei erneut die innere Distanz zur Bundesrepublik deutlich belegen, so die Christdemokraten weiter.

Dr. Burkhart Eymer, Mitglied der CDU-Bürgerschaftsfraktion, erklärt:

(")Die Äußerungen der Fraktion Die Linke zur Bundeswehr sind entsetzlich. Mit dieser Mitteilung beleidigt Die Linke die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr und belegt einmal mehr die innere Distanz dieser Partei zur Bundesrepublik Deutschland. Das internationale Umfeld Deutschlands wird gefährlicher. Die Bundeswehr ist unser Beitrag zur Sicherheit Deutschlands und unserer Verbündeten. Die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr brauchen sich für ihren Dienst keinesfalls zu verstecken, wie es Die Linke fordert. Ihnen gebührt vielmehr Dank, Anerkennung und Respekt.

In der Mitteilung heiße es zudem, dass sich Die Linke dafür einsetze, dass nirgendwo Kriege stattfinden würden. Die größte Gefahr für unsere Sicherheit und die unserer Verbündeten geht von einem aggressiven Russland aus. Die Linke verliert über den Einmarsch Russlands in der Ukraine 2014 und dem dort eingefrorenen Konflikt, der eine fünfstellige Zahl an Todesopfern gefordert hat, kein Wort. Dafür wird umso mehr auf die Bundeswehr geschimpft.

Die Bundeswehr bietet als Arbeitgeber vielfältige Angebote für den Berufseinstieg junger Menschen. Die Meinungsäußerung der Linken unterstreicht, wie wichtig die öffentliche Präsenz der Bundeswehr, ihre gesellschaftliche Verankerung und die Diskussion über den Auftrag der Bundeswehr in einer gefährlicher werdenden Welt ist. Ich hoffe deswegen, dass die Verwaltung der Hansestadt Lübeck zeitnah die Anfrage der CDU-Fraktion zur Durchführung öffentlicher Gelöbnisse der Bundeswehr aus dem August beantwortet.(")

Dr. Burkhart Eymer, Mitglied der CDU-Bürgerschaftsfraktion, kritisiert die Aussagen der Fraktion Die Linke.

Dr. Burkhart Eymer, Mitglied der CDU-Bürgerschaftsfraktion, kritisiert die Aussagen der Fraktion Die Linke.


Text-Nummer: 148234   Autor: CDU-Fraktion/red.   vom 04.11.2021 um 11.05 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.